Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Oliver Zauritz


Free Mitglied, Berlin

irgendwo im nirgendwo

Die Gegend um Kollberg (ehem. Ostpreußen) ist zwar nur 7 Stunden von Berlin entfernt, jedoch meint man an einigen Orten zu glauben, man würde Jahrzehnte in die Vergangenheit reisen.
Telegrafenmaste, Backsteinbauten, kleine, unbedeutetende Haltepunkte an längst verlassenen Ortschaften, an diesen Orten ist die Zeit stehen geblieben.

Kommentare 2

  • Oliver Zauritz 22. August 2007, 20:54

    Vielen Dank! Was mir ja persönlich nicht so gefällt, ist der Blendenfleck im rechten Bildrand. An dieser Stelle besten Dank an das günstige Objektiv :-/
  • Micki 22. August 2007, 8:47

    Schade, das das Foto so klein ist.
    Das, was man sieht, ist sehr schön geworden. Das Glitzern der Gleise find ich gut.

    LG Micki