Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
irgendwie fühlte ich mich heute beobachtet am Frühstückstisch

irgendwie fühlte ich mich heute beobachtet am Frühstückstisch

Ute Allendoerfer


Staff Mitglied, bei Nastätten /Rheinland-Pfalz

irgendwie fühlte ich mich heute beobachtet am Frühstückstisch

Leme

jetzt sitze ich schon seit Jahren an diesem Tisch, aber das Gesicht ist mir heute erst aufgefallen, sonst stand da immer ein Teller vor mir *g*

eine schöne Geschichte von Hans Nater



Es handelt sich hier um ein äusserst seltenes Exemplar eines Holztischgnoms. Die Holztischgnome sind verwandt mit dem gemeinen Holzgnom. Diese Spezies kommt etwas häufiger vor, als der Holztischgnom. Die Herkunft der Holzgnome ist umstritten und wenig erforscht. Einige entnommenen DNA Proben weisen auf einen ausserirdischen Ursprung hin. Ganz einig sind sich die Forscher aber nicht.
Die Holzgnome haben die Eigenschaft jahrelang unentdeckt in einer Wohnung zu leben. Sie beobachten uns. Wenn sie, nach langer Zeit, das Gefühl haben, dass ihnen nichts böses geschieht, kommen sie aus ihrem Verseck hervor. Dann bleiben sie uns ihr Leben lang treu und erfreuen uns immer wieder durch ihren Anblick.
Die Erfahrung zeigt, dass Menschen, welche mit einem Holzgnom zusammenleben glücklicher sind als Menschen ohne Holzgnom.

===========================================================

Möglich das es so ist, ja wir sind zufrieden und das bedeutet auch glücklich;)
Danke Hans.


danke Jens Lotz , du hast rundum recht. So sieht er freundlicher aus:

Jens hat recht... auch eine Leme kann man drehen ;)
Jens hat recht... auch eine Leme kann man drehen ;)
Ute Allendoerfer

Kommentare 23

  • Betina-Rosa 13. Mai 2013, 14:59

    Na der scheint ja lustig zu sein :-)

    Frag ihn mal, ob er Kollegen hat,
    die gerade ohne Job sind,
    mein Holztisch würde ein Zimmer vermieten ;-)

    Liebe Grüße
    Betina - Rosa
  • Ute Allendoerfer 19. März 2013, 23:10

    Test, für Thomas
  • Ute Allendoerfer 18. März 2013, 17:06

    so sieht er wirklich freundlicher aus. ;) Danke
  • Jens Lotz 18. März 2013, 16:25

    und der schaut Dich schon sooooo lange an. Frauen können aber auch ignorant sein:))))
    Mag ich, schicke Dir mal eine FM dazu.
    LG jens
  • Hans Nater 17. März 2013, 19:18

    Ja, der hat tatsächlich etwas von Schiele...

    Ute, natürlich darfst du das....

    Gruss
    hn
  • dasdritteauge 17. März 2013, 12:26


    ;-)

  • Ute Allendoerfer 17. März 2013, 10:27

    stimmt nach deinem Hinweis könnte einem auch Schiele in den Sinn kommen. Aber in den Aktbereich muss der Gnom wohl doch noch nicht. LGute
  • dasdritteauge 17. März 2013, 10:26


    interessant !

    es hat auch etwas erotisch anmutendes,
    das mich entfernt an zeichnungen von
    Egon Schiele ... :-)

    liebe grüße vom 3auge

  • Ute Allendoerfer 17. März 2013, 10:26

    Hans, wie schön ist das denn?

    Darf ich die Geschichte unter mein Bild kleben?
    Ja ich glaube so ist es. Jetzt wollte ich ja endlich mal einen anderen Tisch haben, aber nach dieser Geschichte kann ich dem Kerlchen das nicht mehr antun, der soll ja nicht im Feuer landen.

    Danke dir. LGute
  • Hans Nater 17. März 2013, 10:23

    Es handelt sich hier um ein äusserst seltenes Exemplar eines Holztischgnoms. Die Holztischgnome sind verwandt mit dem gemeinen Holzgnom. Diese Spezies kommt etwas häufiger vor, als der Holztischgnom. Die Herkunft der Holzgnome ist umstritten und wenig erforscht. Einige entnommenen DNA Proben weisen auf einen ausserirdischen Ursprung hin. Ganz einig sind sich die Forscher aber nicht.
    Die Holzgnome haben die Eigenschaft jahrelang unentdeckt in einer Wohnung zu leben. Sie beobachten uns. Wenn sie, nach langer Zeit, das Gefühl haben, dass ihnen nichts böses geschieht, kommen sie aus ihrem Verseck hervor. Dann bleiben sie uns ihr Leben lang treu und erfreuen uns immer wieder durch ihren Anblick.
    Die Erfahrung zeigt, dass Menschen, welche mit einem Holzgnom zusammenleben glücklicher sind als Menschen ohne Holzgnom.

    Gruss
    hn
  • anyway... 17. März 2013, 8:19

    Das ist sogar ein Kopf mit gaaaaanz langem Hals.... *lach*... hin und wieder braucht man Jahre um zu sehen. :)
  • Josef Safranek 17. März 2013, 7:31

    schön das gefällt mir gut !!
    hätte da auch so nen Kameraden *g*
    -ich sehe und spüre dich -
    -ich sehe und spüre dich -
    Josef Safranek
  • Rumtreibär 17. März 2013, 5:55

    ja Ute, ich denke "SIE" sind schon lange unter uns.
    Als ich neulich in die Küche ging hatte ich das Gefühl, dass der Toaster kurz vorher mit der Kaffeemaschine über mich gesprochen haben.... ;-)))
    HG Dieter
  • Helmut Flosdorf 17. März 2013, 1:46

    Der Geist deines Tisches offebart sich Dir Ute ;-)
  • Insulaire 17. März 2013, 1:10

    Das is' der Holzgeist;
    zeigt aber ein freundliches Gesicht.
    LG Insu