Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Gotthelf Weimar


Free Mitglied, ....

Integration

Mein gewöhnlicher Fundus

Kommentare 4

  • Hagen Thäle 20. November 2001, 17:08

    Hallo Gotthelf,
    danke für Deine Antwort, kann man so stehen lassen. Habe mich bislang noch lange nicht mit allen Spielarten der Fotographie beschäftigt, bin aber mitunter an Standpunkten des Fotografen interessiert. Wenn man sich hier im Forum mit einem Bild auseinandersetzt, heisst das ja zumindestens, das Bild hat Interesse geweckt. War auch bei diesem Bild der Fall, ansonsten siehe oben. Vielleicht macht man es sich auch zu leicht, für alles eine Erklärung bekommen zu wollen. An dieser Stelle muss ich für mich zugeben, hat meine Fantasie nicht ausgereicht. Werden also daran arbeiten (Hier muss ein Smiley hin: ;-))
    Lieben Gruss Hagen.
  • Gotthelf Weimar 20. November 2001, 16:43

    Lieber Hagen Thäle,

    ich nehme an, daß Du von mir den Wegweiser zur Verständigung der indirekten Aussage der Fotografie überreicht haben möchtest? Nur ungern möchte ich jenen hermeneutischen Ausgangspunkt dieser diktieren, lieber lasse ich ihre Unmittelbarkeit nackt dastehen, um das Vorstellungsvermögen des Betrachtenden ins Leben zu rufen, was aber eine ungezwungene Phantasie fordert. Darin liegt meine Absicht begraben, darin meine Anregung.

    Lieben Gruß, Gotthelf.
  • Hagen Thäle 20. November 2001, 14:59

    Hmmm ... , grüble immer noch darüber nach, welche Aussage hier rüberkommen soll. Ich komm nicht drauf !???
    Also habe ich das Foto mal eben bei mir um 180 Grad gedreht, was wohl auch der Originallage des Fahrrades entspricht.
    Gefällt mir sorum sogar besser. Das Vorderrad wirkt dadurch bedrohlicher. Aber was soll ich nur mit dem Rost / den Rillen anfangen ???
    Hier brauche ich wohl eine Erklärung
    Gruss Hagen
  • Gotthelf Weimar 20. November 2001, 14:55

    Guten Tag, Michael
    Im unteren Bereich befindet sich ein Fragment eines Tunnels, das im Vergleich zum Hauptmotiv in einer 180 Grad Drehung fotografiert wurde.
    Liebe Grüße Gotthelf

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 397
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz