Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Innenansicht der Kirche  Mariä Himmelfahrt  von Weißenstein  -  Archiv

Innenansicht der Kirche Mariä Himmelfahrt von Weißenstein - Archiv

K.-H.Schulz


Pro Mitglied, Göppingen

Innenansicht der Kirche Mariä Himmelfahrt von Weißenstein - Archiv

Das frühere Städtchen Weißenstein wurde 1241 erstmals urkundlich erwähnt und wuchs um die in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts entstandene Burg herum und erhielt bereits 1391 von den Herren von Rechberg das Stadtrecht verliehen.
Sein heutiges Aussehen erhielt das Schloss Weißenstein mit Staffelgiebeln, Türmen, Erkern und Galerien zu Beginn des 17. Jahrhunderts. Die Geschichte des Schlosses und der früheren Burg reicht gleichfalls bis ins 12. Jahrhundert zurück. Heute befindet es sich in Privatbesitz und es ist ein Institut für wissenschaftliche Fotografie untergebracht. Das Schloss und das KAGE Museum der Mikrofotografie sind auf Anfrage offen für Besucher aller Art. Dort erwartet einen ein wunderbarer Ausflug in eine andere, ganz besondere Welt.

Kommentare 25