Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Renate Möller


Free Mitglied, Dortmund

Indian Summer

An diesem Tag herrschte eine wechselhafte Witterung. Regen, feuchter Dunst, und ab und zu ein Sonnenstrahl, der einzelne Baumgruppen zum Leuchten brachte.

Kommentare 19

  • PaleMale 6. Juni 2005, 12:54

    Klasse, Klasse, Klasse.. Sähe als Poster sicher auch stark aus, so an der Wand.

    Grüße
  • Jürgen heiß ich auch 18. Juli 2004, 14:27

    Wow.... als ich da war hatten wir NUR Regen und bei den wenigen Sonnestrahlen, die wir abbekamen hieß es immer "komm wir müssen weiter"

    LG, Jürgen
  • Hans-Wolfgang Hawerkamp 19. Juni 2004, 19:45

    Klasse.....schon wieder ein bekanntes Gesicht hier in der fc

    Gruss Wolfgang
  • Renate Möller 20. Januar 2004, 12:43

    @Giesbert und Monika
    Ich habe das Originaldia eingestellt, ohne Beschnitt.
    Ich hätte aber auch keine Bedenken gehabt, eine Ausschnittvergrösserung einzustellen.
    LG Renate
  • Giesbert Kühnle 19. Januar 2004, 22:41

    Was Monika ansprach würde ich auch gern wissen wollen, da ich es (unter Ausnahmen) auch so handhabe, nur das Originaldia einzustellen. Schnittvorschläge sind ja mehr was für das FC-Bild als für das Dia. ;-) Das angesprochene auf dem selben Format zu erreichen wäre ja ein ganz anderes Thema und so gar nicht einschätzbar.
    LG Giesbert
  • Michael Gillich 19. Januar 2004, 22:03

    Gute Arbeit!
    Gefällt mir!
    lg MIKE
  • Monika Die 18. Januar 2004, 22:25

    Interessante Diskussion hier, mir gefiel nämlich das Bild auf Anhieb, bevor ich noch die Anmerkungen gelesen hatte.
    Sicherlich könnte man die Aufnahme noch beschneiden, da ja auch im unteren Bereich noch sehr viel Zeichnung in den Bäumen ist würde ich es lieber nicht tun.
    Gescrollt habe ich jetzt natürlich auch und muss feststellen, daß das Leuchten dann noch besser zum Tragen kommt.
    Aber vielleicht bist auch du jemand, der seine Aufnahmen so einstellt, wie mit der Kamera gesehen und erfasst???
    VG Moni
  • Anne G. 17. Januar 2004, 23:46

    nachdem ich das bild auf mich wirken lassen und die kommentare gelesen habe bin ich nun auch zu meinem ergebnis gelangt: mir gefällt der farbgegensatz sehr , die dreiteilung auch. da das dunkle vorn ist. empfinde ich es als "richtig" , dass dieser bereich dominanter ist, dennoch nimmt er dem "indian" dadurch etwas an wirkung. ein klein wenig beschneiden unten, das wäre glaub`ich , wirklich keine schlechte lösung.
    aber auch so wie`s ist: ich mag sie sehr, deine indian-summer- waldimpression im licht ! lieben gruß, anne
  • Giesbert Kühnle 17. Januar 2004, 23:04

    Klar warum nicht versuchen. :-) Solche Disskussionen fínde ich immer wieder interessant, da man doch ab und an mal neue Ideen, Anregungen, Erkenntnisse mitnimmt.
    Ich sehe das Bild so. Das Blaue Dunstdreieck (es ist ja fast eines) ist, in der Größe identisch mit dem Indian-Dreieck. Beide zusammen bilden für mich die oberen 2/3 und der Schatten mit viel Zeichnung, der dennoch recht dunkel im Vergleich zum restlichen Bild ist, :-) sollte für meinen Geschmack das untere 1/3 bilden. So ist es für mich am harmonischsten. Die Dreiteilung ist ja nicht immer sinnvoll aber hier finde ich sie doch sehr passend. Der Eindruck eines Spotlichts geht allerdings etwas verloren, weil der schattige Anteil im Bild dann weniger wird. Hmm... :-) Trotzdem würde ich es so schöner finden.
    LG Giesbert
  • Matthias Moritz 17. Januar 2004, 22:39

    @ Renate: ich schreibe Dir leider zu spät, aber ich hatte Deine Komposition genau so verstanden und finde sie ausgesprochen toll! Wunderschöne Farben und so unterschiedliche Elemente in einem Bild vereint, klasse!
    Eines vielleicht: der untere, dunkle Teil erscheint mir zum oberen, blauen etwas zu dominant, weil die bildbestimmenden Flächen nicht gleich groß sind, oder die Farbwirkung den Eindruck hinterlässt. Ein ganz kleines Stück unten waagerecht beschneiden? Die Urwirkung des Fotos bleibt erhalten, ist dann aber vielleicht "im Gleichgewicht".

    hg Matthias, El Paso, Texas
  • Robert Krettek 17. Januar 2004, 21:30


    Sehr schön.

    R.K.
  • Renate Möller 17. Januar 2004, 21:23

    @Frank und Giesbert
    Ich finde Eure Meinungen bedenkenswert. Es sind ja spontane Empfindungen, und so wird meine nachträgliche Erklärung wohl nichts mehr an diesem Gefühl ändern. Ich versuche es dennoch ;-)
    Meine Komposition war das Dreieck der beleuchteten Bäume, unten begrenzt durch den Schatten (der ja immerhin Zeichnung hat, sogar Farben sind noch zu erkennen) und oben durch den Dunst.
    Aber danke für Eure Kommentare, LG Renate
  • Giesbert Kühnle 17. Januar 2004, 19:43

    Meine Meinung stimmt mit Franks überein. War auch gleich mein erster Gedanke, das unten zuviel Schatten ist. Ist live sicher phantastisch gewesen, wie die Lichtspots die Farben aufleuchten lassen.
    Gruß Giesbert
  • Christa Schweins 17. Januar 2004, 19:03

    dieses Naturereignis traumhaft schön rübergebracht
    LG
    Christa
  • Frank Mühlberg 17. Januar 2004, 18:31

    2/3 des Bildes gefallen mir sehr gut, nämlich der obere Teil. Von dem unteren Schattenbereich würde ich mir gut die Hälfte weg wünschen da er für mich sehr dominant ist.
    Frank