Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Markus Pfeffer


Free Mitglied, gezeichnet

In Vino Veritas I

Zwischen dem Glas und der Flasche befindet sich Transparentpapier, welches ich auf einen Holzrahmen aufgezogen habe. Beleuchtet wurde das ganze mit einem normalen Blitzgerät von hinter der Flasche. Zusätzlich habe ich von vorne noch leicht mit einem weißen Karton aufgehellt. Man sieht also genau genommen hier ein Glas sowie lediglich den Schatten der Flasche.
===
Casio QV-3500EX, Stativ, in PS Tonwertkorrektur und unscharf maskiert.

Kommentare 14

  • P. G. 31. Dezember 2001, 12:51

    Schönes Bild mit schönen Farben.
    Peter
  • Markus Pfeffer 17. Dezember 2001, 13:11

    @Beate: Ich denke das geht bestimmt auch mit dünner Seide.
    Falls es klappt und Du hier ein Ergebniss reinstellst, mußt Du mir aber unbedingt gleich ein Fotomail schicken, damit ich es nicht verpasse, ok??

    Liebe Grüße,
    Markus
  • Beate Zäch 17. Dezember 2001, 13:01

    starke Aufnahme - ich hab kein Transparentpapier im Haus. Ob sowas wohl mit dünner Seide geht? Probier ich aus!
    Gruß Bea
  • Markus Pfeffer 17. Dezember 2001, 11:13

    Nachmal vielen Dank für Eure Kommentare!
    @Dieter: Es ist tatsächlich so wie Christian schreibt. Ich war bei der Aufnahme mit meiner Kamera genau auf dem 'Weinlevel'. D.h. aber, daß ich natürlich unterhal des oberen Glasrandes war. D.h. man sieht die Öffnung von schräg unten vorne. Da das Glas aber durchsichtig ist kann es natürlich zu dieser 'optischen Täuschung' kommen.

    Liebe Grüße,
    Markus
  • Christian Kreuzer 16. Dezember 2001, 11:16

    Dieter, ich denke, man schaut von leicht unten ins Glas... so wäre die "gerade" Weinoberfläche auch erklärbar. ;-)
    Die optische Täuschung an der Glasöffnung ist aber gleichwohl verblüffend!
    Gruss Christian
  • Dieter Schumann 16. Dezember 2001, 11:12

    Hey, mir ist doch ein Kritikounkt eungefallen, bzw. eine Irritation: in die Öffnung des Glases schaut man schräg von oben vorne, die Öffnund ist daher ein Oval - die Weinoberfläche ist aber kerzengerade - so als ob man auf dem gleichen Level wäre - verwirrend!
  • Dirk Sliwinski 16. Dezember 2001, 10:41

    Eine gelungene Aufnahme. Die Idee mit dem Transparentpapier kommt gut zur Geltung. Gefällt mir.
    Gruß Dirk
  • Detlef Nerstheimer 15. Dezember 2001, 23:04

    Super Technik, macht richtig neugierig auf eigene Experimente.
    Schön geworden.
    Gruss, Detlef
  • Markus Pfeffer 15. Dezember 2001, 22:37

    Vielen Dank Euch allen!
    @Jörg: Mich würde interessieren, was genau Deiner Meinung nach an der Kontur fehlt, damit ich es das nächste mal besser machen kann!

    Liebe Grüße,
    Markus
  • Dieter Schumann 15. Dezember 2001, 21:34

    Professionelle Umsetzung einer professionellen Idee! Gratulation.

    Gruß Dieter
  • Christian Kreuzer 15. Dezember 2001, 20:30

    Sehr gute Idee und eine einwandfreie Umsetzung dieser Technik.
    So wird mir auch klar, warum die rechte Seite der Weinflache ein wenig schräg wirkt...
    Ein schönes Bild, Markus!
    Gruss Chris
  • Peter Lippke 15. Dezember 2001, 20:25

    So klappts auch mit dem Nachbarn -
    passender Rahmen (was finde ich selten gelingt) und schöne Zusammenstellung.

    Peter
  • Thomas Illhardt 15. Dezember 2001, 20:20

    tolle idee, tolle ausführung, tolles bild!
    prost!
  • Joachim Neumann 15. Dezember 2001, 20:20

    Gute Idee ! Werde gleich mal eine entkorken ;-)
    Vielleicht hättest Du den Wein etwas verdünnen sollen (ich weiß, das ist Frevelei...), damit das Rot etwas kräftiger kommt.
    Gruß Achim

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 620
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz