Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
"In The Lap Of The Gods" Reload

"In The Lap Of The Gods" Reload

2.177 14

Stephan Mardo


Free Mitglied, dem wilden Südwesten

"In The Lap Of The Gods" Reload

WARUM DER RELOAD:
Die bisherigen Anmerkungen haben gezeigt, wo das Bild verbesserungswürdig ist, und dem komme ich nach.
Änderungen:
1. "Taj Mahal" vergrössert, aber dennoch aus perspektivischen Gründen im Zentrum belassen.
2. Lichteinfall an den "Pinguinen" an die Beleuchtungsverhältnisse angepasst.
3. "Totemgötter" im Bereich der Wolken transparenter gezeichnet.
4. Konturen des hinteren linken Baumes aus dem Nebel leicht freigestellt.
5. Spiegelung des Bootskörpers zusätzlich zum unter Wasser liegenden Bereich eingebaut.
6. Wasserkräuselung am hinteren "Pinguin" eingebaut
7. Bewegungsunschärfe am Flugzeug verstärkt
8. Mir besonders wichtig: Den ätzenden weissen Rand an der oberen Bildkante entfernt, der sich beim ersten Upload eingeschlichen hat ;-)
Danke für Eure Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge.

DIE URSPRÜNGLICHE BILDBESCHREIBUNG:
Alsooooo... :-) Bevor jetzt eine(r) sagt, das wirke zu montiert und deswegen zu künstlich Eines vorweg: An dem Bild ist alles - aber auch wirklich alles - montiert und nichts darin, nicht einmal der Schatten des Kamels, entspricht der Realität. Die Originaldatei besteht (nach Korrektur) aus 87 Bildebenen. Man sollte das Ganze mit einem Augenzwinkern betrachten, weil es halt nicht so sehr den oft gesehenen und oft saumässig guten "Dark- & Gothic" Ambientes entspricht. Ist wohl mehr ein etwas zu aufwendig geratener Scherz ;-)
Der Bildtitel ist an einen alten Song von Alan Parsons Project angelehnt (CD: Pyramid).

VOR DEM RELOAD:

"In The Lap Of The Gods"
"In The Lap Of The Gods"
Stephan Mardo

ROHDATENAUSWAHL FÜR INTERESSIERTE:
"In The Lap Of The Gods" Rohdaten
"In The Lap Of The Gods" Rohdaten
Stephan Mardo

EINE WEITERE SURREALISTISCHE MONTAGE VON MIR:
"Sie will ein Fisch im Wasser sein"
"Sie will ein Fisch im Wasser sein"
Stephan Mardo

ANMERKUNGEN AUS DER ERSTEN VERSION:

Debora Domachowski, 3.09.2005 um 22:52 Uhr
ich finde es eine ausgesprochen gelungene montage ;o)
mit einem einzigen abstrich, den palast hätte ich ein stück weiter nach rechts gesetzt, weil er auf einer höhe mit dem eisblock abschließt und die beiden sich so etwas die luft nehmen, wenn du weißt, was ich meine.
ansonsten kommt durch das montierte image der witz sehr schön rüber!
vg debora

R i X o R, 3.09.2005 um 23:22 Uhr
Eine schöne "bunte" Montage. Hier gibt es einiges zu entdecken ... sehr gelungen ...
LG aus bErLiN

Martin Rodan, 3.09.2005 um 23:29 Uhr
Dein aufwendiger "Scherz" ist Dir gut gelungen.
Um mit fast 90 Ebenen arbeiten zu können, brauch man schon einiges an Leistung, damit die Details nicht auf der Strecke bleiben.
Immer weiter so !!!
Gruss Martin

Gianni Abner, 4.09.2005 um 8:52 Uhr
Sehr gelungen. Viel Betrachtungsspielraum.
Gruss
Gianni

Werner Riedl, 4.09.2005 um 10:05 Uhr
...tolles Bild...

Roland Epper, 4.09.2005 um 10:22 Uhr
Bemerkenswert... lg roland

Juri Bogenheimer, 4.09.2005 um 17:14 Uhr
wirkt irgendwie wie eine Montage :-)))))

Spass beiseite - sehr geil !

lg

Birgit Reitz-Hofmann, 7.09.2005 um 0:23 Uhr
Die Montage ist der Hammer!
Richtig gut!
lg Birgit

Dietmar Vetter, 7.09.2005 um 0:49 Uhr
Mein lieber Schwan, hast Du Dir Arbeit gemacht.
Aber es hat sich gelohnt.
LG Dietmar

Petra Sommerlad, 7.09.2005 um 4:27 Uhr
Ein bisschen Dali ein bisschen Ernst und das im Spass. HErvorragende Arbeit. LG Petra

Klaus Windolph, 7.09.2005 um 6:13 Uhr
tierisch gute Montage, man sieht das dir solche Bilder richtig spaß machen..... Ich verneige mich vor deiner Arbeit.
Gruß Klaus;-)

Ben Goossens, 8.09.2005 um 12:41 Uhr
That's a super montage... well done:-))
gruss, ben

Gerhard Busch, 8.09.2005 um 15:29 Uhr
Eine spassige und fantasievolle Arbeit.
Gruß Gerhard

Dieter Sterrer, 8.09.2005 um 22:56 Uhr
DAS gefällt mir auch gut, sympatische Farben!
Danke für deine Anm. zu meinem Bild !

Pascal Reiß, 11.09.2005 um 13:10 Uhr
Respekt ! Das ist einfach Perfekt!! Das ist super mit Ebenen gearbeitet! Und auch die guten Spiegelungen im Wasser !! Sehr fantasievoll und farbenfroh !!
:) Super lg Pascal

Daniela Kutscher, 11.09.2005 um 20:58 Uhr
Uih, ist ja stark ! Wie lange hast du daran gearbeitet ?

Pascal Reiß, 12.09.2005 um 15:08 Uhr
Ich musste das Bild einfach nochmal ansehen und frage mich wo hast du die einzelnen "Elemente" her ,die du verarbeitet hast??? Die hast du doch nicht alle selbst aufgenommen, oder??lg Pascal

Stephan Mardo, 12.09.2005 um 15:17 Uhr
@Pascal
Nein Pascal...
Da hast Du natürlich Recht :-)
Ich habe ein Archiv mit über 40.000 lizenzfreien Bildern und Objekten, und wenn ich ein Bild baue, dann suche ich mir mühsam raus, was ich brauche und schnipsle mir alles zurecht.
Das heisst freistellen, optimieren, Farbe, Helligkeit und Kontrast anpassen... notfalls was dazu basteln und so weiter *GRINS
Was nicht passt, wird eben passend gemacht.
Der Eisberg sah im Original zum Beispiel völlig anders aus.
Es gibt so viele gute Fotografen, mit denen ich niemals mithalten könnte.
Ich bin halt ein guter Pixelschieber :-) Und ab und zu sind die Fotos tatsächlich von mir, wie zB. bei "In The Big Hall" oder den "Tattoos" und logischerweise meine Kinder.
Stephan

Christa Axthammer, 15.09.2005 um 16:53 Uhr
na ja ein zeitaufwendiger scherz war das schon! 87 Bilder - das geht rein.

ist dir aber gut gelungen, anschließen möchte ich mich nur einem vorkommentar mit dem palast und der größe desselben...
lg
christa

Ernst R. H., 20.09.2005 um 16:29 Uhr
Habe nie einen realistischeren Surrealismus und nie einen surrealistischeren Realismus gesehen.
Tolle Arbeit.
lg erh

PS: Nachdem ich mir gerade deine anderen Bilder angeschaut habe, stimmt das obige "nie" schon nicht mehr. -> Lesezeichen gesetzt!

Alexandra G., 21.09.2005 um 14:47 Uhr
wieviele Stunden Arbeit hast du für das super Bild investiert ????

STephan Clausen, 21.09.2005 um 21:34 Uhr
Ey StephAST Geiles Bild muß ich echt sagen. Ich arbeite fAST alles mit Corel hatte mit Version 4 angefangen (vor langerlanger 486erZeit). Gruß STephan
Vladan Velicka, 22.09.2005 um 10:45 Uhr
hi
Stephan

danke für die anmerkung, ja ich bin noch anfänger mit grafick meine arbeits kollege hilft mir dabei
Thema "Spiegelungen" ist sicher intersant... mit welchem program arbeitest du (ich viel mit photoshop )?

sorry für meind deutsch , ich bin ausländer und in der schweiz ist so wie so deutsch gramatik "anders"

coole bild

cus Vladan

Karl-Heinz Peisker, 13.07.2006 um 10:02 Uhr
Bin jetzt erst über Deine Anmerkung in Klaus Windolfs Profil auf Dein Bild aufmerksam geworden.
Wirklich klasse Arbeit.
Nur zwei Dinge stören mich:
Erstens hast Du vergessen, dass ein Eisberg unter Wasser weiter geht. Und da das Wasser so klar ist,...warst Du vielleicht zu faul (?). Jedenfalls reichte die Spiegelung des Berges nicht, den Rest unter Wasser zu verdecken.
Zweitens haben zwar fast alle Objekte Schatten und Wasserspiegelbilder, nur die Boote nicht.
Auf die drei Ebenen wär's auch nicht mehr angekommen.
Als real-/surrealen Gruß hab ich mal das angehängt:
Rückkehr des Kometen
Rückkehr des Kometen
Karl Peisker

ToBi Wölbert (2), 3.12.2006 um 23:37 Uhr
hey mir gets wie Karl-H. bin auch "aus" dem profil gekommen muss mich in den kritikpunkten dem Karl-H. anschlißen ansonste naber eine klasse arbeit.lade mal die 87 originalbilder hoch ich will sie alle sehen...:-))(nicht als einzelne sondern als ne montage mit kästchen wo se alle drin sind)
gruß tobias

Kommentare 14

  • Sigrun Fischer 3. März 2006, 20:34

    Echt stark! Gefällt mir natürlich! :))
    LG Sigi
  • Enrico Conrad 18. Oktober 2005, 20:14

    Mir gefallen beide Varianten gut ... und die Farben und vielen Details machen einfach Spaß beim Betrachten ...
    Gruß Enrico
  • Michael Krampitz 7. Oktober 2005, 19:23

    smile also mir gefällt es auch von den farben her. vielleicht etwas viel drauf aber ansonsten echt klasse.

    lg micha
  • Petra Sommerlad 4. Oktober 2005, 1:54

    Herrlich arrangiertes Chaos. Genial.L GPEtra
  • Jutta Herbst 3. Oktober 2005, 23:51

    Mir gefallen solche "Scherze" sehr gut, man kann seine Augen im Bild herumwandern lassen, es gibt viel zu entdecken.
    LG Jutta
  • Barbara Wilschewski 3. Oktober 2005, 23:34

    Ein bißchen viel Motive, ich bin leicht verwirrt.....aber egal, eine hervorragende Arbeit - nein Kunst !!!
    LG Barbara
  • Inge-Lore Hebbel 3. Oktober 2005, 20:14

    Irgendwie ahne ich hier schon wieder das nächste Voting....
    Genial!
    VG I.-L.
  • Marcell Waltzer 3. Oktober 2005, 19:15

    Bei surrealen Kompositionen kann man sich trefflich
    in der Fehlersuche verlieren. Kann man. Oder auch nicht. Surrealismus ist letztlich das Spiel mit der
    Phantasie, mit dem kleinen Wahnsinn :-)
    Der DIN A 4 geprägte Weltbürger wird bemängeln, daß
    der Schatten des Rochen mit dem des Kamels
    konträr verläuft ... oder gar umgekehrt? - aber warum gestehen wir dieser Welt nicht 2 Sonnen zu? Und Lichtquellen aller nur erdenklichen Variationen?
    Gedanken zum Alltag von Marcell und einen netten
    Gruß.
  • Juni Mond 3. Oktober 2005, 14:46

    eine riesen arbeit steckt in dem bild.
    geil!
  • Birgit Reitz-Hofmann 3. Oktober 2005, 13:58

    Gelungene Arbeit, manchmal lohnt die investierte Arbeit wirklich!
    lg Birgit
  • Stephan Mardo 3. Oktober 2005, 13:58

    @Frank
    Was die Grösse des Taj Mahals betrifft, bin ich mal den Anmerkungen nachgekommen :-)
    Was die Spiegelung betrifft: Ich gebe Dir grundsätzlich Recht, was den Realitätsanspruch betrifft, jedoch stimmt es nur bedingt, dass das Flugzeug in der Spiegelung nur von unten gezeigt werden kann.
    Der Spiegelungswinkel ist abhängig vom Standpunkt des Betrachters und vom Kippwinkel des Flugzeuges. Würdest Du vom Flugzeug nach unten schauen, dann müsstest Du tatsächlich die Unterseite sehen.
    Spiegelt sich das Flugzeug jedoch als Teil des Horizonts, so kannst Du die Unterseite gar nicht sehen, da sie sich nicht senkrecht oberhalb der Wasseroberfläche befindet !
    Das ändert natürlich nichts an der Tatsache, dass die Spiegelung physikalisch gesehen so auch nicht ganz korrekt ist. Aber die Montage ist ja auch kein Spiegelbild der Realität.
    Liebe Grüsse
    Stephan
  • Viktor Hazilov 3. Oktober 2005, 13:57

    gut gemacht
  • Sven Richter 3. Oktober 2005, 13:55

    Gefällt mir als Gesamtwerk sehr gut.
    Sauber gearbeitet.
    Gut bis auf die Spiegelung ;o)
    Wäre mir gar nicht aufgefallen, aber wo Frank Recht hat hat er Recht :o)

    Grüße Sven
  • Frank Fiedler 3. Oktober 2005, 13:49

    Da hast du dir aber mühe gegeben.
    Bei einem Fantasybild wie diesem ist die größe des Taj Mahal unwichtig.
    Was mich eher stört ist die Spiegelung des Flugzeuges.
    Das geht mal garnicht.
    Im Wasser kann es nur von unten gezeigt werden.
    Vieleicht anders plazieren so das es aus dem Wasser rauskommt.
    greez

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Digiart
Klicks 2.177
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz