Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Moonshroom


Pro Mitglied

In the forest...

...unterhalb der Schrammsteine in der Sächsischen Schweiz,
Illumination mit LED-Licht

Wer ein paar Töne dazu mag:
Blind Guardian - The bard's song
http://www.youtube.com/watch?v=azrKXvW5jVM

Kommentare 36

  • altestestament 10. September 2013, 12:10

    Klasse!!
  • Steffen Sturm 18. November 2010, 10:29

    Sau starkes Foto!!!
    Klasse gemacht!
  • Euphra 21. September 2010, 13:40

    Wahrlich ein " Magic-Forest"
    Unglaubliche Atmosphäre durch tolle BEA
    Klasse !
    LG Dorle
  • Jürgen Hüfner 2 12. Juni 2010, 8:56

    als ich den Titel las, nahm ich mir vor, dir das Lied zu linken. aber das haste ja selbst schon erledigt.

    mit blind guardian bin ich quasi groß geworden.

    ihr 2 wart also im elbsandstein. na da bin ich gespannt.

    ciao
  • Sara Ivan 7. Juni 2010, 17:10

    KLASSE !!--gefällt mir sehr gut !! LG Sara
  • Ummel 4. Juni 2010, 18:34

    Die Wirkung ist fabelhaft und wäre mit senkrechten Linien nicht im geringsten so Wirkungsvoll.
    Ich mag solche kreative Perspektiven sehr.
    Ein richtig tolles Foto aus dem "Lichtzauberwald"
    Kompliment.
    Gruß
  • Jürgen H 1. Juni 2010, 15:49

    Dann seid eben gnädig am Weltkindertag...
    ;-)
  • Ingo Panse 1. Juni 2010, 9:14

    "KREATIV SEIN ZU DÜRFEN IST EINE GNADE..."
  • Moonshroom 1. Juni 2010, 6:47

    ......und ich glaube kaum, dass es Dich was angeht!
    Ausserdem ist es ein öffentlicher Wanderweg, für den es keine Sperrzeiten und Taschenlampenverbot gibt.
  • Elbgermane 31. Mai 2010, 22:43

    Hast Du dafür eine Genehmigung?Glaub ich kaum....
  • Moonshroom 31. Mai 2010, 21:26

    @Dosto,
    auf die stürzenden Linien bin ich eigentlich nur eingegangen, um die allgemeinen und scheinbar unerschöpflichen Frotzeleien diesbezüglich in dieser Sektion in Frage zu stellen ;-)
  • Moonshroom 31. Mai 2010, 15:34

    Hahaha, Burkhard, die Vorstellung, eine LKW-Batterie im Rucksack zu haben, ist köstlich!
    Dank der modernen, energiesparenden LED-Technik erübrigt sich aber der Gedenke, mir einen Lastesel anzuschaffen ;-)))
    VG --- Bernd
  • Burkhard Wysekal 31. Mai 2010, 14:54

    Ich möcht nicht wisen, ob Du hier wieder eine komplette LKW- Batterie ,zwecks Ausleuchtung , verbraucht hast......bruzzel, heiß werd.
    Du bist schon ein verrückter Knochen......der aber was auf dem Kasten hat....:-)) . Mir gefällts jedenfalls sehr gut.
    LG, Burkhard.
  • suricata 31. Mai 2010, 14:17

    Die Bearbeitung und die Perspektive gefallen mir hier gut. Wenn man so ins Dunkle schaut, wirkt es schon ein wenig gruselig... *jaaauuuuuuuuul* ;-)
  • Moonshroom 31. Mai 2010, 12:00

    @Dosto,
    der Weißabgleich ist so eigentlich nicht mein Stil.
    Die warme Lichttemperatur kommt durch die Lichtreflektionen über die braunen Baumstämme. Wären die Baumstämme blau, hätte das Bild insgesamt einen Blaustich ;-)
    "Natue-Light-Brush" ist eine rein kreative Geschichte und befreit von ziemlich allen klassischen Richtlinien, die die Tageslichtfotografen betreffen. Eigentlich bin ich mehr Maler als Fotograf, die Lampen ersetzen die Pinsel. Rationalisten sind an dieser Stelle vollig fehl am Platz, denn nichts wirkt hier so wie unter Sonnenlicht, und genau darauf kommt es aber an, völlig neue Impressionen zu schaffen, und erlaubt ist dabei alles, was eben zu einer aussergewöhnlichen Impression führt.....
    Den Geschmack aller Betrachter kann man dabei nicht treffen, das respektiere ich natürlich, und Maler haben meist auch ihr spezielles Publikum.

    Ich bin aber auch überzeugt davon, dass zu viel Rationalität der kreativen Bildgestaltung bei Tageslichtaufnahmen nicht dienlicht ist.
    Das sage ich insbesondere mal pauschal zu den oben angesprochenen, stürzenden Linien.
    Wenn Landschaftsbilder keinem Architekturbüro vorgelegt werden müssen, sollte auch hier jeder Fotograf ein bisschen Freiheit zugesprochen bekommen, denn auch 95% der Betrachter messen Landschaftsbilder nicht mit Lot, Wasserwaage und Winkel nach! ;-))
    VG --- Bernd
  • Oly Herzigkeit 31. Mai 2010, 5:52

    ... und mit musik noch wirkungsvoller! "und jedem ende wohnt ein neuer anfang inne"... wenn das ein experiment sein sollte, dann bin ich aber schon sehr gespannt auf weitere bilder dieser art. das anstrahlen der vielen stämme, dazu diese gewaltige perspektive unter orangerotem himmel, also ich finde es prächtig!
    lieben gruss und gute woche!
    sabine
  • Moonshroom 31. Mai 2010, 0:04

    @Frank,
    wie könnte ich Dir böse sein!? :-)
    Nicht das Ende einer Filmrolle, aber das meiner Kräfte, das Foto entstand noch "kurzerhand" am Ende einer anstrengenden Fototour.
    Sieh es wie oben angedeutet als Experiment ;-)
    VG --- Bernd
  • Andreas Beier 30. Mai 2010, 23:14

    pro
  • Matthias Redmer 30. Mai 2010, 22:51

    Neogotische Waldarchitektur finde ich ja immer klasse! Wenn es dann auch noch eins Deiner Fotos ist; unschlagbar!
    LG Matthias
  • Jürgen H 30. Mai 2010, 22:01

    Mir gefällt´s, gerade wegen der stürzenden Linien...;-)
    VG
  • marcus rydzy 30. Mai 2010, 21:53

    Eine sehr düstere Stimmung hast Du da erzeugt,eine gelungene Aufnahme!

    Grüße Marcus
  • sal del mar 30. Mai 2010, 21:05

    Hallo Bernd,

    technisch perfekt, aber sei mir nicht böse,
    das Motiv wirkt absolut nicht.

    Auf mich macht es den Eindruck eines Bildes, daß man eben noch auf der Filmrolle hatte, und den Film voll machen wollte...

    Gruß Frank
  • F R A N K 30. Mai 2010, 20:53

    Kunst-Licht lohnt sich ;-)
  • Kay Zacharias 30. Mai 2010, 20:45

    Starkes Bild! Das sieht aus wie ein Hochkant Pano? oder was es wie schon erwähnt, ein Superweitwinkel? Sieht irgendwie nach mehr als einem Bild aus.
    Ist Die wieder super gelungen.
    Gruß aus den düsteren Lappwald
    Kay
  • Sterni . 30. Mai 2010, 20:41

    well done !