Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

R. Mühlbach


Free Mitglied, Halle (Saale)

In See X

SNMG 2
Schiffsverkehr vor der Nordwestküste Schottlands am 06.10.2010

Kommentare 46

  • 14me 25. Juni 2013, 16:32

    Hab das jetzt nich alles gelesen, aber sag nur: ich find es toll !
  • R. Mühlbach 5. September 2011, 18:40

    Habe lange überlegt ob es sich für mich lohnt die Anmerkunkungen aus dem Voting zu Kommentieren, oder lieber doch meine Gedanken für mich zu behalte. Ersteinmal vielen Dank für alle Bewertungen derer die sich ernsthaft mit diesem Foto auseinandergesetzt haben und besonderst denen die ihre Meinung in konstruktiver Kritik hier angebracht haben.
    Ich möchte auch nur auf einige wenige Punkte eingehen:
    Ja das Bild ist bearbeitet und ja es enthält Sensorflecken, jedoch würde Ich es nicht als "totbearbeitet" bezeichnen. Weder wurden von mir dafür Verlaufsfilter, noch verschiedene Ebenen benutzt, lediglich der Kontrast und die Sättigung für das gesammte Bild wurden verändert. Daher ist das sobenannte "sw Comic-Wasser" auch bereits auf der Original-Datei zu erkennen. Jeder der sich halbwegs mit Lichtbedingungen auf dem Wasser auskennt, wird diese Situation wiedererkennen und richtig einschätzen.
    Zu den Sensorflecken muss Ich sagen, dass diese mich jetzt ebenfalls stören, es mir aber, aufgrund der Art meiner Arbeit auf einem Kriegsschiff, nicht möglich war dieses grundlegende Problem vorab zu beheben und Ich hinterher nicht davon ausgegangen bin, dass diese sich nach Meinung der Community so stark auf die Bildquallität auswirken.
    Die Blendenflecken dagegen sind von mir absolut gewollt und dienen, wie richtig bemerkt, als förderndes Stilmittel, welche das harte Gegenlicht auf der Wasseroberfläche mit dem weichen Verlauf des Hintergrund in einklang bringen sollte.
    Als letztes ist kein "flugzeugträger der royal navy" zu sehen, sondern eine italienische Fegatte.
  • Heidi Roloff 24. August 2011, 17:34

    -
  • Edina Lehmann 24. August 2011, 17:34

    -
  • limited edition 24. August 2011, 17:34


    Sensorflecken lassen sich immer vermeiden.
    c
  • Lutz-Henrik Basch 24. August 2011, 17:34

    c
  • Andreas Lanz 24. August 2011, 17:34

    Wie der erste Unbekannte :-)... Und @Der Skipper: Doch, diese Blendenflecke liessen sich auch in dieser Lichtsituation vermeiden...
    LG Andreas
  • Frank ZimmermannBB 24. August 2011, 17:34

    totbearbeitet und Blendenflecke, daher c
  • Mark Frantz 24. August 2011, 17:34


    @florian ruf: es sind drei sensorflecken im oberen linken dunklen bereich zu sehen - zwei nebeneinander ganz links, der dritte oben, neben dem deutlichsten blendenfleck links oben. es liegt wohl an der einstellung deines monitors, wenn du diese nicht sehen kannst.
  • B.Q. 24. August 2011, 17:34

    -
    mag die überzogene Bea (z.B. das sw Comic-Wasser) nicht...
  • THR Cadolzburg 24. August 2011, 17:34

    c
  • Florian Ruf 24. August 2011, 17:34

    ich finde keine Sensorflecken - die Anmerkungen finde ich teilweise krass.
    Ich enthalte mich hier, weil das Bild mich nicht anspricht, finde die Arbeit jedoch nicht schlecht.
  • akkarin 24. August 2011, 17:34

    c
  • Thomas Baur 24. August 2011, 17:34

    -
  • DZA Almay 24. August 2011, 17:34

    C

Informationen

Sektion
Ordner SNMG 2 (2010)
Klicks 1.617
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D80
Objektiv Tamron AF 18-270mm f/3.5-6.3 Di II VC LD Aspherical (IF) Macro (B003)
Blende 11
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 35.0 mm
ISO 100