Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Lothar Ponhold


Free Mitglied, Wien

in memoriam New York .... "Quo Vadis Humanitas"

Die Auschreitungen des menschlichen Geistes und die Fähigkeit soch Grausamkeiten zu vollbringen sind nicht zu verstehen ....
Doch Opfer zu betrauern, Familien zu helfen... beizustehen und zu verstehen .. ist nun das Gebot der Stunde ....

Kommentare 4

  • Ute Allendoerfer 21. September 2001, 0:24

    .
  • webbie 12. September 2001, 10:53

    und egal, ob einzelne oder zehntausende opfer ...
  • Hermann B. 12. September 2001, 10:45

    @ Carlos
    Gebe Dir recht: Opfer bleiben Opfer, egal welcher Hautfarbe und welcher Nationlität !
    Hermann
  • Carlos Pelon 12. September 2001, 1:55

    NICHT VERSTEHEN - wie oft schon waren aehnliche perversionen in den flimmerkisten zu sehen - NICHT VERSTEHEN, weil sie ploetzlich realitaet geworden sind - weil es tatsaechlich menschen gibt, die dazu und zu noch mehr faehig sind - wie geht es danach weiter - NICHT VERSTEHEN - weil es menschen der ersten welt, der sogenannten "weltpolizei" getroffen hat - wo bleibt die sprachlosigkeit beim taeglichen sterben all der unschuldigen, die am elend der dritten welt krepieren - wann erkennen wir menschen endlich, wo es lang geht - carlos