Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ellen Meyer


Basic Mitglied, Ladenburg

In meiner kleinen Foto-Welt

Ich denke, beim Fotografieren lässt michGott teilhaben an seinen Gedanken und er eröffnet mir einen Blick in seinen Plan. Ich bin überzeugt davon, dass er in diesen Momenten seine Freude an Kreativität, und an der Liebe zum Detail, die in den Farben und Formen zum Ausdruck kommen, mit mir teilt. Ich darf entdecken, mit wie viel Geduld und Genialität er in der Ausarbeitung der Schöpfung gearbeitet hat. Wenn ich meinen Gott so nahe kommen darf, dass ich ihn „malen“ und „gestalten“ sehe, wächst das Vertrauen zu ihm und ich spüre, dass mancher Spaziergang meinem Leben mehr bedeutet als viele Worte.
- die sonst oft so „ferne“, „heilige“, „unnahbare“ Seite Gottes wird mir
leichter, weil ich seiner „künstlerischen“, „liebevollen“ Seite so nahe kam.

möchte auch nochmal auf meine Homepage hinweisen:
www.ellen-meyer-la.net
würde mich freuen, wenn ihr reinschaut
LG Ellen

Kommentare 7

  • Rudolf H. P 13. November 2014, 9:11

    Ellen, deine Zeilen haben mich erfreut.
    Dein Sichtweise auf die Dinge der Natur, auf die Kleinen Dinge, zeigt Dir den Gott, der die Schöpfung ins Dasein rief. Der die Dinge in wunderbare Weise mit sehr viel Weisheit ins Leben rief.
    Es ist schön, wenn wir auf diese Weise Gott immer wieder begegnen. Hiob und seine Freunde kannten ihn in dieser Weise. Und Hiob konnte dann auch noch sagen, weil er Gott erkannte: Ich weiß dass mein Erlöser lebt ...
    LG Rudolf
  • Gabriele Benzler 21. Januar 2014, 19:57

    Eine wunderschöne Präsentation! Gefällt mir sehr gut - die Bilder und der Text!
    LG Gabi
  • N. Claudia 18. Januar 2014, 18:21

    ganz wunderbar liebe ellen,
    eine gute arbeit die mir gefällt - in jeder hinsicht..

    lg. claudia
  • R.eklov 17. Januar 2014, 21:38

    Ich kann mich den Worten von Rudolf nur anschließen.
    Ich kann immer nur über unseren unendlich genialen Schöpfer staunen. Die Schönheit die wir in der Natur finden, zeigt SEINE Liebe zu uns Menschen.
    LG Volker
  • Rudolf H. P 16. Januar 2014, 17:54

    Ellen, das hast du sehr schön gesagt und dargestellt.
    Er zeigt sich in der Schöpfung. Und man gerät tatsächlich ins Staunen, wenn man da einmal hineinsieht.
    Man kommt aus dem Staunen nicht heraus.
    LG Rudolf
  • Gisela Gnath 16. Januar 2014, 13:42

    Und damit bist Du sehr reich...alles Liebe!!
    lg Gisela
  • Rainer und Antje 16. Januar 2014, 11:43

    So kann man es sicher auch sehen. Auch mir reicht mein Garten, der nahe Wald oder besonders "unser" Moor, um im Kleinen wunderbare und aufregende Dinge zu beobachten (und festzuhalten). Dein Gedicht spricht mir aus der Seele.Eine schöne Collagen-Arbeit vervollständigt das Bild.
    L.G. Antje