Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hans-Jürgen Schaller


World Mitglied, Glauchau

In diesem Loch verschwand der Frühling

3/13
Kendy : "Wie ´s Friehgahr eizieht"
http://youtu.be/VwDMGpswJcc

Kommentare 7

  • Nati E. 23. März 2013, 10:57

    Klasse - nun hab ich die Erklaerung :-\
    Wir haben hier zwar keinen Schnee mehr, aber einen eisigen Wind aus Nordost und selbst der Storch auf dem nachbarhaus hat sich wieder verkruemelt, wohin auch immer...
  • D-jay 22. März 2013, 10:29

    Wie Recht du hast - leider.
    Und zusätzlich denke ich das Loch ist bodenlos....

    vlg D-jay
  • Redpicture 21. März 2013, 21:08

    ja, das ist es die ursache aller depressionen.
  • ulimbg 21. März 2013, 20:44

    Es verweist auf den Umstand, dass sich um eine Krümmungssingularität der Raumzeit ein durch den Ereignishorizont charakterisiertes Raumgebiet bildet, in das Frühling nur hineinfallen, aber nicht wieder hinausgelangen kann („Loch“) und das insbesondere auch eine elektromagnetische Welle, wie etwa sichtbares Licht, niemals verlassen kann.
    Gruß Uli
  • My sight ... 21. März 2013, 20:34

    Sogwirkung - wie ein schwarzes Loch !
    LG Norbert
  • Schrägervogel 21. März 2013, 11:34

    menschliche wärme sollte genügen, da brauchts kein bagger ;-)
    H.-J., bleib dran.
    hg
  • herzmitbrille 21. März 2013, 10:57

    ich hoffe, er kommt da wieder raus...L.G. von Elke

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Natur
Klicks 198
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot SX240 HS
Objektiv Unknown 4-90mm
Blende 8
Belichtungszeit 1/800
Brennweite 90.0 mm
ISO 100