Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Michael Andreas Heine


Pro Mitglied, Odenthal

In die Enge getrieben

Das Kameraobjektiv spiegelt sich in den zahlreichen Augen der Spinne wider - da geht sie in Verteidigungshaltung...

Kommentare 3

  • Trude S. 10. Januar 2012, 23:13

    Michael, da ist sie ja gottlob weit geug weg und kann mich in heimischen Gefilden kaum verschrecken :-) Danke für die Info.
  • Michael Andreas Heine 10. Januar 2012, 9:58

    Meine ursprüngliche Spinnen- (und Wespen-)phobie habe ich fast vollständig überwunden, seitdem ich auf dem Land lebe und Spinnen und Insekten von Nahem ins Gesicht schauen kann. Diese hier ist sehr klein; trotzdem, da ich sie in einem fremden Land und dort an einem Ort mit eingeschränkten medizinischen Kapazitäten fand, würde ich sie nicht gerne ohne weiteres in die Hand nehmen wollen; Details zur Spinne siehe
    Spinne
    Spinne
    Michael Andreas Heine
  • Trude S. 9. Januar 2012, 23:34

    Du bist nahe dran am Objekt und ich bewundere Deinen Mut und natürlich diese hervorragende Aufnahme. Für mich selbst eine Situation, die mich sofort flüchten lassen würde ....
    Welche Art Spinne sehen wir hier ? Mich gruselt es enorm :-(((

Informationen

Sektion
Ordner Sahara
Klicks 255
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera C8080WZ
Objektiv ---
Blende 3.2
Belichtungszeit 1/80
Brennweite 23.4 mm
ISO 50