Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

westfalia


Pro Mitglied

In der Vorstadt 138

Dortmund-Barop

Baroperstr. / Ostenbergstr.

Kommentare 7

  • Lunor 5. April 2014, 17:32

    Die Nachkommenschaft wird sich daran erfreuen, schön festgehalten von Dir!
    Gruß Irene
  • March Dafra 5. April 2014, 9:45

    Super Foto von der Eckkneipe. Man sieht sie immer weniger.
  • Physiater 5. April 2014, 8:56

    Wunderbar fotografiert, wirkt wie eine Miniatur.
    Mag hier die besonders die Tiefe gebenden fliehenden Fronten.
  • Andreas Beier 5. April 2014, 5:47

    klasse mit dem regenschirm
  • gelbhaarduisburg 4. April 2014, 21:59

    Ich bleibe fast vor jeder dieser Fassaden andächtig stehen. Auch, weil sie alle in etwa der Generation meiner Großeltern angehören.
  • westfalia 4. April 2014, 21:54

    @gelbhaarduisburg: so schön hätte ich es mit Worten niemals sagen können - Danke dass du es tust!
    Aber ich glaube, genau deshalb fotografiere ich sie so gern: Es ist diese wohltuende Schönheit, die in ihnen wohnt!
  • gelbhaarduisburg 4. April 2014, 21:48

    Gründerzeitfassaden. Der Ruhrpott ist voll davon. Wenn sie nicht brutalstmöglich abgerissen werden wie derzeit in Duisburg-Bruckhausen, werden sie oft liebevoll instand gehalten, gehegt, gepflegt und ihre Farben werden schön frisch gehalten wie es mir in Gelsenkirchen Mitte, Gelsenkirchen-Bismarck, in Duisburg-Marxloh, in Mülheim, Dinslaken, Bochum-Dahlhausen, Essen und Oberhausen-Sterkrade schon so oft aufgefallen ist. Sie erzählen von der ganz großen Zeit des Reviers, als die Industrien die Städte groß und fett und reich machten. Ihre Stuckverzierungen und "Neidköppe" erzählen viele Geschichten und ihre manchmal schwer ausgetretenen Dielen - diese Kneipe hier ist sicher auch so ein Fall - erzählen weitere. Die von all den Menschen, die dem Ruhrgebiet im Laufe der Dekaden sein Gesicht und seinen Charakter verliehen. Denn das haben Wohn- und Industriegebäude allein natürlich nicht geschafft. Mir fällt zu solchen Fassaden aber eines immer ganz zuerst ein: dass man um 1900 herum noch mit Sinn für Schönheit Häuser baute. Damit war es wohl spätestens nach 1945 vorbei. Ich finde es großartig, wenn Leute wie Du auch solche Fassaden so toll wie hier im Bild festhalten.