Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
In der Abenddämmerung...

In der Abenddämmerung...

1.063 18

Henry Fuchs


World Mitglied, Berlin

In der Abenddämmerung...

...wenn das Licht sich in den schönsten Pastelltönen durch die vorbei ziehenden Schleierwolken bricht, ein letztes Mal die Helligkeit sich gegen die Dunkelheit aufbäumt, klare Konturen und scharfe Kontraste sich abbilden und das abendliche Leben in den Slums, den Verschlägen und den Wellblechhütten dieser Welt nochmal erblüht, dann weiss man das der Gott des Lichtes überall ist und gleichermaßen richtet, keinen Unterschied kennt, welcher so offensichtlich scheint und "Zuhause" differenziert betrachtet, Umstände und Lebensweise keiner Wertung unterzieht, denn sein Licht erreicht jeden Winkel dieser Welt und lässt es sie ihre eigene Art und Weise scheinen und so braucht es nicht immer zu funkeln, zu strahlen, denn manchmal reicht ein klein wenig Geborgenheit...

In einem Slum der Stadt Debark, Simian Mountains, Äthiopien / Ethiopia 2010

www.henry-fuchs.net

Und so zog Stille ein...
Und so zog Stille ein...
Henry Fuchs


Erntezeit...
Erntezeit...
Henry Fuchs


Model-Casting oder wie Senior Male Model im weissen Ledermantel...
Model-Casting oder wie Senior Male Model im weissen Ledermantel...
Henry Fuchs

Kommentare 18

  • Daniel Giesen 27. Juli 2010, 0:43

    Sensationelles Bild! Wirklich Eindrucksvoll.
  • Sabine Kuhn 13. April 2010, 20:02

    @Mario: Ist schon sehr o.k., Deine Sichtweise,
    wie Du sie nun darstellst. Und das In-Frage-Stellen
    sollte nie enden ;-))
    Gruss Sabine
  • wovo 13. April 2010, 19:27

    +++
  • Ralf R. 13. April 2010, 9:42

    sehr beeindruckendes Foto, so realitätsnah.
    vg ralf
  • Stefan Neuner 12. April 2010, 19:53

    Wieder ein sehr interessanter Einblick...wunderbare Stimmung und es geht ein ganz eigener Atmosphäre von diesem Bild aus....

    LG Stefan
  • JOKIST 12. April 2010, 19:41

    Fantastischer Bildaufbau !

    LG Ingrid und Hans
  • Mario Voigt 12. April 2010, 19:31

    Naja, Sabine, Gerlind, mein Problem ist eher, diese zwei Wochen sind nicht die Wochen, in denen ich mich AUS dem gemütlichen Sessel erhebe, es sind vielmehr die einzigen, in denen ich - zumindest metaphorisch - IN dem "gemütlichen Sessel" sitze. Am besten fernab von jeglicher Erreichbarkeit.
    Davon abgesehen, verstehe ich selbstverständlich eure "Bedenken" gegenüber meinen Assoziationen zum Bild. Was wir hier sehen ist eine so andersartige Welt als die unsere, dass ich nicht nur deren "arme" Welt sondern auch unsere "reiche" in Frage stelle. Aber das mach ich sowieso dauernd. :-)
    Gruß Mario
  • Anla 12. April 2010, 18:49

    Eine sehr beeindruckende Doku....klasse gemacht, gefällt mir sehr...ein Bild zum Nachdenken !
    Gruß Anla
  • Elke Grundhöfer 12. April 2010, 17:46

    Bemerkenswert der Text wie auch das Foto. LG Elke
  • Lou Urlings 12. April 2010, 16:39

    Wunderbare Szene!
  • BerliNico 12. April 2010, 16:32

    ganz stark. Der Staub, der Dunst und die gedeckten Farben unterstreichen für mich die Wirkung. Auch wenn ich nicht mehr immer was schreibe, betrachte ich Deine Bilder doch oft und verweile. Wie auch hier.
    HG Nic.
  • Sabine Kuhn 12. April 2010, 15:27

    ... Dein Photo ist SEHR SEHR gut,
    gerade auch unter Berücksichtigung des available lights.
    Ich stimme Mario zu: dies könnte ein prämiertes Pressefoto sein.
    Wir verändern die Situation allerdings nicht, wenn wir uns zwei Wochen im Jahr vom gemütlichen Sessel erheben. Sorry, aber das ist mir dann doch etwas zu wenig!
    Ich erlaube mir dieses Urteil auch nur, weil ich solche Gebiete ein Stück weit aus eigener Erfahrung heraus kenne.
    Andersherum ist dieses Bild natürlich ein hervorrangender Denkanstoss an den eigenen "Standard".
    Well done, Henry, und beste Grüsse,
    Sabine
  • Maria Simona Monti 12. April 2010, 15:07

    great!!!!!!!!!
    ms
  • Gerlind Arnold 12. April 2010, 11:33

    @Mario Voigt
    Genug zu essen, eine gute medizinische Versorgung, ein dichtes Dach über dem Kopf usw. usw. sind aber doch einiges wert.Es ist uns nur allzu selbstverständlich geworden.
    Tauschen würdest du dein Leben mit den Menschen auf dem Foto sicher nicht.
    Gruß Gerlind
  • Mario Voigt 12. April 2010, 10:23

    Ein unglaublich gutes Bild, Henry. Fotografisch und auch vom dokumentarischen Wert her könnte das ein prämiertes Pressefoto sein.
    Darüber hinaus noch mit einem sehr einfühlsamen Text versehen.
    Mir führt es aber nicht wie der Gerlind vor Augen, wie gut es uns geht. Mir führt es vor Augen, in welch gigantischer Verschwendung und Jagd nach Sinnlosigkeiten wir leben. Was ist denn so "gut"? Gerade Wände und ein Auto? Fernsehen? Internet? Das könnte man jetzt unendlich fortsetzen. Was hat denn wirklich Substanz von dem vermeintlich Guten?
    Am Ende haben wir vielleicht tatsächlich etwas mehr zu essen (wenn wir einen Job haben - einen von dem man leben kann) und ein bessere medizinische Versorgung. Hygiensch sind wir möglicherweise auch besser dran. Aber sonst?
    Wirklich gut und frei fühle ich mich, wenn ich mich um diesen ganzen Mist 2 Wochen im Jahr nicht kümmern muss.
    Und das sehe ich auch in diesem Bild.
    Gruß Mario