Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

K.-H.Schulz


Pro Mitglied, Göppingen

Impressionen aus Kloster Bebenhausen - Oktober 2013

Die Wälder des Schönbuchs waren ein bevorzugtes Jagdgebiet der Herren des Klosters. Ab 1342 waren dies die Grafen von Württemberg. Während der Jagden wohnten sie oft im Kloster. Friedrich I., der erste König von Württemberg, hielt in Bebenhausen prunkvolle Hofjagden ab. Er ließ Nebengebäude des Klosters zum Jagdschloss umbauen. Alle späteren Könige modernisierten die Räume, die sie in Bebenhausen bewohnten – bis zum letzten Herrscher von Württemberg, Wilhelm II., der nach seiner Abdankung hier lebte.

Kommentare 23