Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Maschinensetzer


Pro Mitglied, Niederkassel

Immer wieder erstaunlich...

was ein gut belichteter Analog-SW-Film für feinste Grauabstufungen wiedergeben kann. Begünstigt durch das neblige Wetter am 27. März 1974 ist die Lokfront wunderbar durchgezeichnet, obwohl am späten Nachmittag auf diesem Stück der Siegstrecke zwischen Troisdorf und Siegburg schon schräges Gegenlicht herrscht.

Der letzte Frühling...
Der letzte Frühling...
Maschinensetzer

050 904 hat auf diesem 6 km langen schnurgeraden Streckenabschnitt hinter Troisdorf schnell auf die 80 km/h beschleunigt, wie an der niedergedrückten Dampfwolke erkennbar. Der Militärschnellzug war allerdings an jenem Tag auch nicht besonders lang.

Kommentare 11

  • Roni Kappel 23. Februar 2013, 11:06

    Hallo!

    Wunderbar! :-)

    lg,
    Roni
  • Dieter Jüngling 23. Februar 2013, 11:05

    Nach so vielen Jahren, freut man sich sich doch über diese historischen Fotos. Da klickt man auch nicht einfach weiter. Das kann man lange betrachten und genießen.
    Gruß d. J.
  • Bernd-Peter Köhler 23. Februar 2013, 10:43

    Ein feines Foto mit filigraner Auflösung und diese Auflösung läßt auch die Aufmerksamkeit des Personals erkennen, das den Fotografen voraus genau im Blick hat!

    Munter bleiben, BP
  • Michael PK 23. Februar 2013, 10:30

    Seilzüge,Telegrafenleitungen und Dampflok und dies in einer bestechenden Qualität.Sowas sieht man hier gerne
  • Thomas Jüngling 23. Februar 2013, 9:23

    Mh, ich staune auch immer wieder, wenn ich einen Schwarz-weiß-Film vom Entwickeln hole und nicht etwa die Abzüge, sondern direkt die Negative scanne - da kommen feinste Abstufungen zu Stande, aus denen die Digitale nur schwarz und weiß machen würde... Hin und wieder lohnt sich's wohl, mal analog zu fotografieren. Klar, es wirkt manchmal körniger - dafür hat's andere Vorzüge.

    Wobei "körnig bei Deinen Aufnahmen meist nicht mal stimmt - sie wirken oft so feinkörnig, dass es digitale Bilder sein könnten. Das sieht wieder sehr gut aus. Mir gefällt die Wirkung des Gegenlichtes, als käme der Zug aus dem Nichts.

    Gruß Thomas
  • Gotti.H 23. Februar 2013, 0:21

    Danke für den Blick in deine "Schatzkiste" !
    Grüße
  • makna 22. Februar 2013, 23:44

    Hervorragend ins Bild gesetzt !!! Und die 50er hatte ganz schön was am Haken!
    BG Manfred
  • Bernd Kauschmann 22. Februar 2013, 22:44

    Die Beschleunigung ist sichtbar, fast hörbar, aber es fehlen wohl noch ein paar km/h .... ;o)
    Ein Bild, wie es fast in der Eintönigkeit der hiesigen Bahndämme entstanden sein könnte, kamen doch auch 50er und 58er, einschließlich der Reko ins Niederlausitzer Revier ...
    ( Die meisten Filme waren nicht schlecht, es fehlte nur die Möglichkeit, das Licht darauf einzustellen ... ;o))
    Ruhland
    Ruhland
    Bernd Kauschmann

    VG Bernd

  • Klaus Kieslich 22. Februar 2013, 22:25

    Super historische Aufnahme
    Gruß Klaus
  • -Jörn Hoffmann- 22. Februar 2013, 22:05

    +++++

Informationen

Sektion
Ordner Siegstrecke
Klicks 1.388
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Nikon SUPER COOLSCAN 5000 ED
Objektiv ---
Blende ---
Belichtungszeit ---
Brennweite ---
ISO ---