Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
102 4

Helga Niekammer


Pro Mitglied, Bergisch Gladbach

Im Wind

Verfremdetes Foto - einer ehemals Landschaft mit Windrädern

Kommentare 4

  • Bernd Brügging 23. Dezember 2017, 17:03

    Eine sehr schöne abstrakte Komposition, die vor allem einer genialen Bildidee unterlegen ist.
    Gefällt mir!
    Dir ein schönes Weihnachtsfest!
    Herzliche Grüße aus dem Münsterland
    Bernd
  • Günter K. 19. Dezember 2017, 16:31

    immer, wenn du bei mir spuren hinterlässt, weiß ich, dass du etwas eingestellt hast - danke und schön ;-) Helga in einer experimentellen phase ;-) ein knick in der Landschaft es geht bergauf oder bergab, je nach sicht der dinge. die Energiewende wurde mit viel trara planlos eingeleitet. jeder oder fast jeder mag weg vom Atomstrom, aber Windräder, die der Landschaft ein ganz eigenes gepräge geben, nöö bitte nicht. stromtrassen, nöö danke. und so scheint unsere Republik, wie bei vielen anderen Themen auch, wie ein blatt auf dem wasser beim leichten abendwind dahinzudümpeln. die Politik der dröhnenden Leere, der ruhenden hintern, wie es dieser Tage irgendwer formulierte. ein halbes jahr, um eine funktionsfähige Regierung zu bilden, viele menschen verstehen das nicht mehr .....
    dein Foto abstrakter Realismus, fast wirken die Windräder wie kahle bäume, sind in warteposition ..., und oben die zeit, das geschehen, das über uns im Eiltempo hinwegbraust, aufspringen oder nicht. ein Zeitalter der vielen "oder", bei all der zur schau getragenen individuellen Standpunkte muss es halt in irgend eine Richtung gehen. ;-) als Wandteppich wäre das echt ein hingucker.
    lg günter
  • Karl-J. Gramann 19. Dezember 2017, 15:10

    was unsere Kameras heute so alles können....
    vg karl
  • peju 19. Dezember 2017, 14:02

    'Landschaft mit Windrädern'
    Ja, wenn man ganz genau hinsieht, kann man sie sehen...ich muß zugeben, zuerst an eine Art Buchrücken gedacht zu haben.
    Da kann man seiner Phantasie freien Lauf lassen und sogar dösigen Windrädern was abgewinnen.
    Gruß
    Peter

Informationen

Sektionen
Ordner Kunstvoll
Klicks 102
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 50D
Objektiv ---
Blende 11
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 250.0 mm
ISO 400

Gelobt von