Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Im Vorzimmer des OP

Im Vorzimmer des OP

266 2

Irmie Matschnigg


Free Mitglied, Wien

Im Vorzimmer des OP

Wenn man das so sagen kann, ich hatte schon die 1. Beruhigungsspritze bekommen, doch noch war ich fähig alles hier aufzunehmen und sprach auch noch mit dem Mann in "grün", ganz vergnügt, er wollte mich bei Laune halten, ich fühlte mich aber eh sehr gut, als hätte ich einen kleinen Schwips und musste ihn ntürlich fotografieren.
Dann rückte die Stimme plötzlich in die Ferne, auch mich hört ich nur mehr ganz weit weg, ich sollte meinen Namen, Adresse, und Geburtstag sagen, ich glaub ich schaffte es noch , sah noch einmal an mein Handgelenk, ob ich die Kamera schön an der Hand hängen hatte und dann war ich im weg, vielleicht im Himmel auf einer Wolke und ließ mich in eine andere Welt tragen.

Kommentare 2

  • Irmgard S. 25. April 2008, 14:02

    Wirklich bemerkenswert, wie kaltblütig Du diese schwierige OP angegangen bist. Aber Deine Art ist wirklich die bessere!
    LG Irmgard
  • Barbara-J. 24. April 2008, 11:04

    Du durftest die Kamera so weit mitnehmen? Toll. Echt interessant, wie Du uns da mitnimmst auf diese Reise. Toll!
    LG; B:

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 266
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz