Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Stefan Negelmann


Community Manager , Berlin-Kladow

Im Stelenfeld_02 / Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Ich war recht voreingenommen...jetzt bin ich doch eher
beeindruckt und war auch ein wenig berührt.

übrigens:
Architekt Peter Eisenmann sieht das Mahnmal als ein Stück „work in progress“
und die Debatte um das Kunstwerk als einen Teil des Kunstwerks...

mehr: http://www.schwarz-weissheiten.de

siehe auch:

Im Stelenfeld_01 / Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Im Stelenfeld_01 / Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Stefan Negelmann

Kommentare 12

  • Gerd R. 30. August 2005, 9:32

    insgesamt eine feine serie... gefällt mir gut dein blick durch den sucher.
    l.g. gerd
  • Christian Fürst 29. August 2005, 8:59

    nun muss ich dran denken, dass sie wie eine Fremde in diesem Irrgarten wirkt
  • A. Muse 26. Juli 2005, 9:22

    touching the stones....also a form of a dialogue. and a very positive dialogue is your foto.
  • Christian Fürst 22. Juli 2005, 20:47

    sehr sehr gut. Großartig, wenn Dus oben abschneidest, so dass das Grün im Hintergrund wegfällt
  • Iwo Deibert 22. Juli 2005, 20:23

    Sehr gutes Bild.
    Vielleicht ein wenig zu hell, da es ja eine eher traurige Stimung ist...
    Vg Iwo
  • JÖRG ERWIN 22. Juli 2005, 12:37

    sehr schöne bildgestaltung die spielraum für interpretationen lässt.
    lg jörg
  • monochrome 22. Juli 2005, 11:24

    zum Bild ist zu sagen, das es für mich in der Aufteilung, Perspektive und Belichtung hervorragend ist.
    Emotional berührt mich, obwohl sicher Zufall, daß in diesem Stelenfeld jetzt eine sogenannte "Farbige" (ich habe mit solchen Zuordnungen immer Schwierigkeiten) zu sehen ist, mithin ein Mensch, der in unseren Landen wieder zunehmend Verfolgungen ausgesetzt ist, was mich mehr als betroffen macht und den Sinn dieser Stätte mehr als unterstreicht
    LG Lothar
  • kirsten t 22. Juli 2005, 10:48

    ja, sehr gut !
    ein foto, das für das denkmal spricht ...
    ich mag die tiefenstaffelung der monotonen blöcke,
    darin sie mit ihrem nachdenklichen blick - und dieser sanften kontaktaufnahme ...
    bringt für mich unheimlich viel rüber, das foto
    lg kirsten

  • Stefan Negelmann 22. Juli 2005, 10:04

    Ich danke Euch.

    @Bella:
    vielen Dank für deine netten und ausführlichen Worte.
    "´Traum von freiheit" geistert im Moment auch auf einer ausstellung durch das land - ich sollte meine HP mal wieder aktualisieren:)

    Viele Grüße
    Stefan
  • Wolfgang T. 22. Juli 2005, 8:32

    Starker Gegensatz: Modisches Outfit gegen Beton - aber der Blick ist - zu Recht! - nachdenklich.
    W.
  • Sylvia Mancini 22. Juli 2005, 8:20

    Wie sie alles langsam auf sich wirken lässt ... und durch Berührung entsteht Kontakt.
  • Caroline B. 22. Juli 2005, 8:06

    Beängstigend eng :-(
    ....aber ein gutes Bild ...
    lgc