Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Im Namen des Gesetzes

Im Namen des Gesetzes

277 10

Im Namen des Gesetzes

Brüssel - Justizpalast

Der Justizpalast in Brüssel ist das bedeutendste Gerichtsgebäude in Belgien. Das Gebäude wurde zwischen 1866 und 1883 nach Plänen des Architekten Joseph Poelaert im Stil des Eklektizismus errichtet. Um die Pläne des „schieven architek“ (Poelaert) zu verwirklichen, mussten die wütenden Bewohner im Jahre 1867 das Stadtviertel Bovendael räumen[. Der Justizpalast prägt das Stadtbild nicht nur aufgrund seiner Größe, sondern auch aufgrund seiner exponierten Lage auf dem Galgenberg am Übergang von der Ober- zur Unterstadt.

Die Grundfläche ist 160 Meter lang und 150 Meter breit, die Kuppel 116 Meter hoch, nach anderen Quellen 104 Meter , beziehungsweise 142 Meter hoch; die Innenhöhe des Kuppelsaals beträgt 97,5 Meter. Das Gebäude enthält acht Höfe, 27 Gerichtssäle und 245 kleinere Räume. Es beherbergt heute den Kassationshof.

Kommentare 10