Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Siegfried Duerschlag


World Mitglied, Würzburg

im Kulturspeicher Würzburg (1)

Der Kulturspeicher in Würzburg ist ein ehemaliger Getreidespeicher
am Alten Hafen der Stadt.
Das ursprünglich 1904 für die bayerischen Staatshäfen errichtete Gebäude wurde in den Jahren 1996 bis 2002 zu einem Kulturzentrum umgebaut und beherbergt seitdem das Museum im Kulturspeicher mit zwei ständigen Sammlungen, ein Theater und eine Tanzwerkstatt.
Die Pläne für den Umbau des bis in die 1990er Jahre brach liegenden Speichergebäudes gehen auf das Jahr 1993 zurück,
Die Umbauarbeiten erfolgten in den Jahren 1999 bis 2002. An den Schmalseiten des 128 Meter langen Speichergebäudes wurden zwei gläserne Erweiterungsbauten errichtet, deren Fassaden
mit Lamellen aus Naturstein verkleidet sind.
Der Gebäudekomplex erreicht durch diese Anbauten eine Gesamtlänge von 160 Metern.Das Hauptgebäude selbst wurde zunächst vollständig entkernt, um Platz für die zwölf neuen Museumsräume mit einer Ausstellungsfläche von insgesamt 3500 Quadratmetern zu schaffen. Nur im Mittelteil des Gebäudes, der heute als Foyer dient, wurde die aus Holzbalken bestehende ursprüngliche Dachstuhlkonstruktion des Gebäudes erhalten.
Die Eröffnung des Museums erfolgte im Februar 2002.

Kommentare 7

Informationen

Sektion
Ordner Würzburg, Umgebun
Klicks 287
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DSC-HX7V
Objektiv ---
Blende 4
Belichtungszeit 1/30
Brennweite 5.1 mm
ISO 160