Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Im Inneren des Kenchoji in Kamakura - Farbanaglyphe

Im Inneren des Kenchoji in Kamakura - Farbanaglyphe

886 8

Tobias Nackerlbatzl


Free Mitglied, Berlin

Im Inneren des Kenchoji in Kamakura - Farbanaglyphe

Auf Nachfrage hier also mehr vom Gelände des Kenchoji in Kamakura, der alten Hauptstadt Japans südlich von Tokyo. Im Inneren des weitläufigen Tempelgeländes steht dieses zweite große Tor, bevor man letztlich zum Hauptgebäude des Tempels kommt. Rechts stehen noch weitere Nebengebäude des Tempels, die Anlage ist wirklich riesig!

Aufgenommen mit der Panasonic DMC FZ-10, montiert als Farbanaglyphe mit dem SPM.

---Anaglyphentechnik für Rot/Cyan- oder Rot/Blau-Brille ----       (Klick für I n f o)
---Anaglyphentechnik für Rot/Cyan- oder Rot/Blau-Brille ---- (Klick für I n f o)
Engelbert Mecke

Kommentare 8

  • Tobias Nackerlbatzl 26. September 2005, 18:16

    Ja, Micha, in Japan gibt es eine Menge Stereofotografen, ich konnte einige kennenlernen. Das Equipment von denen lässt deutsche 3D-Clubs wie Kindergärten aussehen... :-)
  • Micha Luhn 26. September 2005, 9:21

    Mitte der 90er war ich für 6 Wochen in Kofu (unweit des Fuji). Leider wußte ich damals noch nichts von der Stereofotografie, sonst hätte ich jetzt wohl annähernd doppelt so viele Dias von dort ;-)
    Aber wenn man im 3D-Ring oder unter steroscopy.com sucht, findet man auch einige Stereotypen unter den Japanern.

    LG Micha
  • Tobias Nackerlbatzl 24. September 2005, 22:43

    @Micha: Oh, da fühle ich mich aber geschmeichelt! Freut mich, wenn Dir das Bild so gut gefällt! Wie lange und wo warst Du denn in Japan?
    @Silke: Nun ja, ich hab mehr oder weniger meinen Laptop zum "Hauptrechner" gemacht, an den "Großen" geh ich nicht mehr wirklich ran... Ich hab alle wichtigen Programme auf dem Läppi, zudem lässt sich meine japanische externe Festplatte ohne Treiber und Probleme an ihn anschließen (wg. Win XP).
  • Silke Haaf 24. September 2005, 1:14

    Schließ mich mal Angela an.

    Tobi, warum mußt Du eigentlich dauernd am Laptop arbeiten, Du bist doch wieder zuhause?
    Gruß von Silke
  • Micha Luhn 23. September 2005, 15:39

    Hallo Tobias, das kommt sofort in meine Favoriten-Sammlung. Seit ich in Japan war, lässt es mich nicht mehr los. Mach mal noch mehr davon! Mir gefällt es ausgesprochen gut. Die Geisterlein überseh ich doch glatt!

    LG Micha
  • Tobias Nackerlbatzl 23. September 2005, 1:22

    @Angela: Ja, das mit den Ghosts... Beim einen sind sie ganz stark, beim anderen nicht vorhanden. :-/ Durch meinen Laptop-Monitor bin ich da immer etwas "blind"! :-)
    @Philip: Nee, da war'n wir nicht, hatte Bere durch Zufall entdeckt! :-) War wirklich schön da.

    Freut mich aber, wenn es euch beiden gefällt!

    LG,
    der Nackerlbatzl.
  • Philip K. 23. September 2005, 0:20

    Toll, mit dem Hintergrund wirkt das sehr weitläufig in 3D!
    Waren wir da damals auch?
  • Angela .M. 22. September 2005, 19:57

    Schöner Blick...aber ;-)
    das Schild oben flimmert einerseits und andererseits hast du den Kampf gegen die Geister hier nicht gewonnen. Trotzdem, das alles zu sehen, muss unheimlich toll sein.
    Viele Grüße Angela