Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Wiebke Q-F


World Mitglied, Haren

Im indischen Exil

Dharamsala, Himachal Pradesh, Nordindien
Das Leben im indischen Exil ist für alte Tibeter sehr entbehrungsreich. Nur ihr Glaube und die Nähe zum Dalai Lama läßt sie ihr Leid ertragen
Nikon D70, Automatikeinstellung, Teleobjektiv, freihand

Kommentare 11

  • Marguerite L. 27. November 2007, 18:11

    Ein soo eindrückliches, lebensnahes Portrait, es beeindruckt mich sehr.
    Danke für Deine Anmerkung bei meinem Bodhi-Baum.
    Uebrigens habe ich im vergangenen Sommer den ganzen Dalai Lama-Zyklus im Hallenstadion Zürich miterlebt ...
    Grüessli Marguerite
  • Sabine van Osenbrüggen 16. November 2007, 20:27

    Das Foto ist für mich so sinnbildlich für den Kummer der Tibeter. Sehr schön eingefangen.
    LG Sabine
  • Franky.M 15. November 2007, 21:26

    Sehr schönes Portrait. Gefällt mir vor allem von der Schärfentiefe sehr gut.
    Gruß Frank
  • Stefan Neuner 15. November 2007, 19:57

    Sehr gut...mag ich...nur leider ist diese Gesicht mit dem traurigen Hintergrund behaftet....Hoffen wir mal, daß es irgendwann einmal wieder Tibet den Tibetern heißt...
    lg stefan
  • Karl-Heinz Omet 15. November 2007, 19:11

    tolles Portrait :-)
    LG
    Karl-Heinz
  • Joachim Kretschmer 15. November 2007, 17:16

    . . auch mir gefällt dieses ungestellte Motiv . . . ja, eine sehr schöne Aufnahme, beeindruckend.
    VG, Joachim.
  • Manfred Bartels 15. November 2007, 10:28

    Das mag ich.
    Eine schöne Aufnahme dieser zierlichen Frau.
    Mir gefällt es das sie nicht direkt in die Kamera schaut.
    Gut gemacht.
    LG Manfred
  • Peter Arnheiter 14. November 2007, 22:38

    Das zerfurchte Gesicht der Tibeterin, die vielleicht gar nicht so alt ist, wie es scheint, spricht Bände! Dennoch, eine gewisse Freude am Dasein ist trotz aller Entbehrungen, trotz allen Leides, trotz allen Heimwehs spürbar. Wie sollte sie sich sonst so farbenfroh kleiden, wie sollte sie sonst ihr Haar so schön gekämmt, ihre Zöpfe so schön geflochten haben ?
    Ein sehr gut gemachtes und nachdenklich stimmendes Bild!
    Liebe Grüsse
    Peter
  • Hans-Peter Hein 14. November 2007, 21:56

    ein feines Portrait der alten Tibeterin.
    lg Hans-Peter
  • Reisemarie 14. November 2007, 21:23

    das ist ein wunderbar eindringliches portrait.
    beeindruckte grüße
    marie
  • Marina Lampsargis 14. November 2007, 21:01

    Ein nachdenkliches Gesicht ~ was werden wohl ihre Gedanken sein ~ Du hast diese Frau sehr gut festgehalten LG ml