Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Im Gedenken an den schlimmsten Tag meines Lebens

Im Gedenken an den schlimmsten Tag meines Lebens

2.568 10

Heidi Huber-von Aesch


Complete Mitglied, Zürich

Im Gedenken an den schlimmsten Tag meines Lebens

Für meinen lieben René

Oh ja, wir bleiben uns immer nah,
auch wenn wir Abschied nehmen mussten,
denn das, was uns verbindet, ist viel stärker,
als das was uns trennt.
Und unsere Liebe wird all das in uns bewahren,
was wir füreinander immer gewesen sind.

In Erinnerung an die Stunden am 15.1.2009 um 16.00 Uhr

http://www.youtube.com/watch?v=B9DxrV4cEJM&feature=related

Kommentare 10

  • DirRtyMäxXx 14. Februar 2012, 20:03

    Tolles Bild...
  • Harald Köster 17. Januar 2012, 17:01


    In Gedanken fest bei Dir!!!!

    Der Harald
  • Angelika El. 15. Januar 2012, 22:58


    Liebe Heidi,

    was für ein schwerer Tag für Dich und Deine Lieben!
    Ich wünsche Euch viel Kraft - und möge - trotz aller Traurigkeit - immer wieder das Schöne und gemeinsam Erlebte Euch miteinander wieder Mut, Kraft, und Stärke geben!

    Einen lieben Gruß
    sendet Angelika

  • Froillein Gitte 15. Januar 2012, 20:31

    *
  • Pepe Huber 15. Januar 2012, 16:37

    ich fühle mit
    Dir heute wie damals
    pepe

    das vermissen ist das schlimmste
    das vermissen ist das schlimmste
    Pepe Huber
  • Margrit Kehl 15. Januar 2012, 13:16

    Liebe Heidi
    Dein Rene bleibt doch immer in deinem Herzen und irgendeinmal wirst du ihn wieder sehen ,daran glaube ich ganz fest !
    Du bist so eine starke und liebenswerte Frau Heidi...schön,dich als Freundin zu haben ;-))
    Eine ganz liebe Umarmung
    Margrit
  • Reimund List 15. Januar 2012, 11:19

    Du denkst an ihn, aber hast auch schöne Erinnerungen deinen Sohn. Die kann dir keiner mehr nehmen, wenn auch immer tiefe Traurigkeit damit verbunden ist. Diese Endgültigkeit ist schwer zu begreifen, Hoffnung ist eher unser Trost.
    mlg R. und S.
  • Esther Fischer 15. Januar 2012, 10:36

    Liebe Heidi
    Ich kann deinen Schmerz so gut nachempfinden und weil so tiefe Liebe niemals vergeht, bleibt sie für die Ewigkeit bestehen. Ich wünsche dir viel Kraft, auch
    diesen schlimmen Tag anzugehen. Du bist so eine
    starke Frau, Heidi und so tapfer. Es gibt irgendwann
    ein Wiedersehen!!
    lg Esther
  • Doris H 15. Januar 2012, 6:31

    Liebste Heidi
    ich musste in den letzten Tagen immer wieder an dich denken. Dieser Schmerz, der immer wieder wellenartig auf dich einwirkt ohne das du ihm etwas entgegensetzen kannst....ich kenne ihn nur zu gut. Diese Jahrestage auch.....Geburtstag, Todestag, bei mir speziell noch der Hochzeitstag....sie reißen die zart verheilte Wunde immer wieder aufs Neue auf. Und doch Heidi, wir müssen da durch und wir sind trotz allem starke Frauen und wir schaffen es auch neue Lebenskräfte zu mobilisieren. So paradox es ist, die Wunde muss aufgerissen werden, wenn sie irgendwann mal heilen soll. Heilen eigentlich nur insoweit, das wir die letzte Wegstrecke unseres Lebens immer wieder so etwas spüren können wie Freude, inneren Frieden und Freundschaft FFF :-) . Die Wellen werden seichter und du kannst deinen Kahn wieder allein lenken.....Versuche in so schwarzen Momenten die Trauer nicht abzuwehren, lass sie zu....Aber dann gehts weiter, gell Heidi!?

    Wir reichen uns die Hand
    Umarmung
    deine Doris
  • Nana Ellen 15. Januar 2012, 2:22

    Ach, liebe Heidi, ich kann es noch garnicht fassen, soll denn schon wieder ein Jahr vergangen sein ? In Gedanken bin ich bei Dir und drücke Dich Nana-Ellen

Informationen

Sektion
Ordner Fotos
Klicks 2.568
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DSC-T700
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/800
Brennweite 10.0 mm
ISO 100