Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

UAW


Pro Mitglied, ...mal hier...mal da...

Kommentare 6

  • Clau.Dia´s 16. November 2013, 17:44

    Eine ungewöhnliche und sehr interessante Waldaufnahme, die mir gut gefällt. Wie Pekka geht es mir so, dass ich auch den Eindruck habe, dass sich die Streifenstruktur im unteren Bereich dezent
    fortsetzt, was für mich einen Zusammenhang zwischen den beiden in Strukrut und Farbgebung sehr unterschiedlichen Bildteilen herstellt. Von der Bildaufteilung her würde es meinen Sehgewohnheiten eher entsprechen, Vordergrund und Hintergrund in ihren Anteilen deutlicher zu unterscheiden (sprich, ich würde oben oder unten etwas wegnehmen). Finde es aber ganz spannend, dass andere das anders empfinden...
    LG Claudia
  • rabenblick 11. November 2013, 11:41

    die verschiebung von ebenen, einer änderung von sichtweisen ähnlich, in deren verlauf man die fokussierung verliert...
    sinnbildlich...

    lg vom raben
  • ilsabeth 10. November 2013, 20:18

    Schönes Kontrastbild: Kaltes Blau trifft auf warmes Gold, strenge senkrechte Baumstämme treffen auf chaotisch gelocktes Gestrüpp! Gefällt mir sehr!
    LG ilsabeth
  • Pekka H. 10. November 2013, 16:18

    Besonders reizvoll an Deinem Bild finde ich, dass sich sich eine senkrechte Streifenstruktur auch im vorderen Bildteil findet, die - im Zusammenspiel mit der Bildmitte, wo zwei Bäume vom Untergehölz geheimnisvoll unterbrochen werden - den Eindruck einer Überlagerung vermittelt, ohne eindeutig zu sein. Es kann auch sein, dass ich da mehr wahrnehme, als tatsächlich da ist. In jedem Fall fesselt es meinen Blick. Je länger ich aber in den Wald blicke, um so mehr fehlt mir für die ersten drei, vier Reihen eine knackigere Schärfe in den Bäumen und dem vertrockneten Farn. Anscheinend überlagert der erste, künstlerische Eindruck bei mir dann doch nicht das Verlangen, den natürlichen Fokuspunkt richtig scharf erkennen zu können. Die Bildaufteilung finde ich sehr ausgewogen, obgleich der breite Rahmen auf mich fast schon einengend wirkt. Ich beteilige mich normalerweise nicht an Rahmen-ja-oder-nein-Diskussionen, denke ihn mir hier aber gerne weg.

    LG Pekka
  • Hans-Jürgen Schaller 10. November 2013, 15:25

    klasse experimente!
    lg
  • fotovoltaik 10. November 2013, 9:14

    Klare Linien und doch nicht langweilig. Wald eben. Toll bearbeitetes Bild.
    LG Markus

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Spezial
Klicks 301
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1100D
Objektiv EF-S17-85mm f/4-5.6 IS USM
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/6
Brennweite 85.0 mm
ISO 100

Öffentliche Favoriten 1