Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
397 4

Bruno Braun


Free Mitglied, Kassel

Kommentare 4

  • Bruno Braun 10. Januar 2012, 18:53

    @Werner
    Für die Scan-Qualität habe ich den Nikon 5000 ED und Vuescan als Software verwendet.
    MG Bruno
  • Tiefenrausch 10. Januar 2012, 17:48

    Für eine Diascan beachtlich gute Bildqualität.
    den linken Rand könntest Du sogar noch wegschneiden.

    Servus vom Werner
  • Bruno Braun 10. Januar 2012, 17:37

    Die Aufnahme ist mit der RBT und dem Ochotta-Nahvorsatz gemacht, Albrecht.
    Außer der Schärfentiefe spielt besonders bei den Flügeln die Bewegung eine Rolle.
    Mit dem größeren Hochladen hast Du recht.
    Eben sehe ich noch einen schwarzen Keil am linken Rand, der gehört noch weggestempelt.
    MG Bruno
  • Albrecht Klöckner 10. Januar 2012, 17:11

    Beachtliches Synchron-3D-Makro - schade nur, dass die knappe Optimal-Tiefenschärfe nicht auf den Flügeln der Schwebefliege liegt, aber dazu ist auch sehr viel Glück erforderlich!
    Das Bildpaar hättest Du deutlich größer hochladen können, nämlich mit bis zu 500 px Bild-HÖHE und entspr. größerer Breite.
    Womit so gut synchron aufgenommen?

    LG Albrecht