Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Igelfliege (Tachina fera), Weibchen

Igelfliege (Tachina fera), Weibchen

545 28

Volkmar Nix


Basic Mitglied, Dillenburg

Igelfliege (Tachina fera), Weibchen

Angesichts des bestachelten Hinterleibes dieser Raupenfliege ist ersichtlich, woher diese Art ihren deutschen Namen hat.
Die Igelfliege trifft man in der Zeit von April bis Oktober recht häufig auf blütenreichen Wiesen, an Waldrändern oder auf Waldlichtungen an. Sie ernährt sich von Pollen und Nektar, besonders von Dolden- und Korbblütengewächsen.
Ihre Larven hingegen sind Parasiten. Die Weibchen der Igelfliegen legen ihre Eier in direkter Nähe zu Raupen verschiedener Schmetterlinge ab (Schwammspinner, Kohlweißling, Eulenfalter, etc.). Die geschlüpften Larven bohren sich dann in die Körper der Raupen und fressen sie langsam von innen her auf (daher der Familienname: Raupenfliegen - Tachinidae). Die Weibchen werden etwas größer als die Männchen, aber man kann die beiden Geschlechter auch anhand ihrer Stirnfläche unterscheiden, die bei den Weibchen deutlich breiter ausgebildet ist.
Mein Bild entstand heute Nachmittag im Garten - die Igelfliege sitzt hier auf der Purpur-Fetthenne. Dieses Jahr sehe ich sie häufiger, als die letzten Jahre.

Igelfliege (Tachina fera)
Igelfliege (Tachina fera)
Volkmar Nix

Kommentare 28

Informationen

Sektion
Ordner Portfolio
Klicks 545
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 50D
Objektiv ---
Blende 8
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 150.0 mm
ISO 400

Gelobt von

Öffentliche Favoriten