Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Naturphotographie - Heike Lorbeer


Pro Mitglied, Thüringen

Igelfliege

ist ja unschwer zu erkennen, oder?

Ordnung : Zweiflügler
Familie : Raupenfliegen
deutscher Name : Igelfliege
wissenschaftlicher Name : Tachina fera
Kennzeichen : An den beiden Hinterleibsseiten braune bis gelbliche Flecke, am Körperende starke, schwarze Borsten.
Körperlänge : 9 - 14 mm
Lebensraum : Waldränder und -lichtungen, ziemlich häufig.
Entwicklung : Die Fliegen findet man von April bis Oktober. Nach der Paarung legt das Weibchen die Eier in der Nähe der Wirte ab. Die Larven schlüpfen sofort und dringen aktiv in die Raupen ein.
Ernährung : Die Larven schmarotzen in den Raupen des Schwammspinners, der Nonne und der Kieferneule.
(Quelle : Insektenbox)

Nikon D5000 - Nikkor 105 mm - F/8 - 1/320s - ISO400 - BLK +0,33 - Stativ - 28.8.2012

Kommentare 31

Informationen

Sektion
Ordner Fliegen, Schnaken &
Klicks 461
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D5000
Objektiv AF-S VR Micro-Nikkor 105mm f/2.8G IF-ED
Blende 8
Belichtungszeit 1/320
Brennweite 105.0 mm
ISO 400