Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Lutz Michaelis


Free Mitglied, Shanghai

Ich seh dich...

1/60sek; F4,5; ISO400; BW 125mm x 1,6 Nur Ausschnitt gewählt und die Unscharfmaske benutzt.

Das Bild wurde aufgenommen auf der China Joy 2006 Computerspielemesse. Wer schon mal auf einer ähnlichen Messe war, der weiss was dort für Bedingungen herrschen. Man wird geschubst, gestossen und ständig rennt jemand durch das Bild oder bleibt direkt vor der Linse stehen. Eine Freundin fragte mich einmal, warum ich keine Menschen fotografiere. Nun ganz einfach, das ist neben all den anderen Objekten eines der schwersten Motive. Trotzdem versuche ich es und hoffe auf eine Kritik wie ich meine Bilder von Menschen verbessern kann, denn ich glaube nicht, dass dieses perfekt ist ;-)

Kommentare 18

  • dirk p 31. März 2010, 15:39

    mir gefällt die natürlichkeit im bild und der verdrehte arm (sieht wirklich komisch aus) gehört für mich zum blick mit dazu.
    ich denke mal sie hat irgendwen begrüsst und den oberarm höher gehalten als man es gewohnt ist.
    solche bilder haben für mich mehr inhalt als so manches studiobild mit posen die man schon x-mal gesehn hat.
  • Lutz Michaelis 2. August 2006, 3:26

    @All: Vielen Dank für den zahlreichen Input zum Bild. Ich denke das ist einer der Gründe warum die FC ein Platz auch für Anfänger sein sollte. Wenn man nur still für sich alleine fotografiert bekommt man die Fehler die man macht ja gar nicht mit. Obwohl Fehler ja nicht gleich Fehler sind. Manchmal sind vermeintliche Fehler ja auch gewollte Stilmittel um den Betrachter zum Nachdenken zu zwingen. Ok, das nächste Mal ist der Arm vollständig drauf und ich versuch es wieder ;-)
    Gruß, Lutz
  • Uwe Chemnitz 2. August 2006, 3:18

    Ich denke,entweder wie geschrieben,weiter ran...oder weiter weg,damit man sieht was die Gestik ist.Was aber bei den Umständen wohl eher schwierig ist ;-)
    Ich probier ja selbst auch noch.
    @Chaos Tänzerin: an sowas hab ich noch nicht gedacht,ich mein den rahmen.....rechts etwas weiss dazu,damits nicht mehr mittig ist,wenn schon beschnitten wurde,find ich ne gute Idee....wieder was gelernt.....
    LG Uwe
  • stefan.ansorge 1. August 2006, 11:07

    Gefaellt mir auch noch eine Spur besser als das Original.
    Rahmen sind wichtig, um einem Bild einen " Rahmen" zu geben. Das sieht man hier ganz deutlich!
  • Lutz Michaelis 1. August 2006, 9:09

    Mal ehrlich, der Rand gefällt mir dort sogar. Danke für den Einblick in Deine Trickkiste CT ;-)
    LG, Lutz
  • Ischtar Kara 1. August 2006, 9:03



    Wie gesagt, im Grunde wie Carsten's Version bis auf den Rand. ;o)
  • stefan.ansorge 1. August 2006, 7:48

    S/W ist ein Stilmittel und kein technischer Kompromiss. Insofern wird es immer s/w-Photographie geben.

    Maler benutzen ja auch weiter Pinsel, trotz der Erfindung des Airbrush! Und es gibt weiterhin Fahrraeder, trotz der Erfindung des Motorrades!
  • Lutz Michaelis 1. August 2006, 5:57

    @CT: Würdest Du es uns auch zeigen, Deine Version des Bildes?
    @Siggi: Manchmal lenkt Farbe vom eigentlichen Motiv ab und man ist dann besser beraten das Bild in S/W zu zeigen. Ist Ansichtssache und vom Motiv abhängig.
  • Siegfried Michaelis 31. Juli 2006, 21:36

    Mir gefällt es in Farbe besser als schwarz-weiss.Die Zeiten der S-W-Fotografie dürften doch eigentlich vorüber sein im Zeitalter der digitalen Fotografie und das noch in Farbe.Manchmal wirkt aber ein S-W-Foto trotzdem super.
    VG Siggi
  • Ischtar Kara 31. Juli 2006, 21:07

    Ich habe für mich das Bild auch überarbeitet, weil ich sehen wollte, ob das funktioniert mit dem "Abschneiden" und habe es in etwa so wie Carsten's farbige Version. Aber ich wäre nicht CT, wenn ich nicht meinen geliebten weißen Rand mit angeschustert hätte. *gg*
  • Lutz Michaelis 31. Juli 2006, 18:34

    ja, nur das Gesicht wäre auch gegangen, habe ich mir auch überlegt. Meine Gedanken waren aber trotzdem auf dieses Bild fixiert, nun haben wir hier eine schöne Diskusion, so gefällt mir das. Immerhin will ich ja auch wissen, warum man das so macht und nicht so. Hier übrigens die überarbeitete Version von Carsten CCGG Gabbert :
    http://static.flickr.com/71/202595884_d03679d87f_o.jpg
  • Siegfried Michaelis 31. Juli 2006, 14:16

    Um den krummen Arm weg zubringen hättest Du das bild als Porträt machen müssen.Nur das Antlitz sieht als Bild auch super aus.
    VG Siggi
  • stefan.ansorge 31. Juli 2006, 5:10

    Wenn Du naeher ran gehst, hast Du auch nicht mehr das Problem, dass Dir Leute ins Bild rennen...;-))
  • Lutz Michaelis 31. Juli 2006, 5:07

    @CT: Ja, so kenn ich Dich, radikal wegschneiden... ;-) aber danke für die Anmerkung, ich sehe viele sehen das anders als ich.
    @Stefan: Hm, ein 35er hätte ich gern, dafür muss ich aber erst noch mehr üben. Die Größe ist absichtlich so gewählt, habe aber auch noch andere Bilder mit mehr Abstand. Hier http://static.flickr.com/57/201054784_8e59597ad3_o.jpg da ist aber die Bildqualität nicht so besonders.
    @All: Danke für die Anregungen, werde versuchen die in Zukunft umzusetzen ;-)
  • stefan.ansorge 31. Juli 2006, 4:14

    Lutz, mein Tip: Pack das Tele weg und nehm ein 35mm-Weitwinkel fuer Menschen. Da muss man zwar naeher ran, was etwas Mut und Zeit beansprucht. Dafuer werden die Ergebnisse sofort spuerbar besser!

    Diese Aufnahme ist gar nicht schlecht, finde ich. Aber stell in Zukunft nicht so gross ein!

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner China
Klicks 724
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz