Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Lösch


Free Mitglied, Freiberg (Sachsen)

Ich schleiche gar nicht so blind umher,

wie man auf dem Foto gut erkennen kann, trotzdem nennt man mich "Blindschleiche." Warum wohl? …
Der Name "Blinschleiche" hat nichts mit der Funktion des Auges des Tieres zu tun und ist auch nicht von dem Eigenschaftswort "blind" abgeleitet. Vielmehr stammt der Name aus dem Althochdeutschen. "Plintslicho" bedeutet so viel wie "blendender Schleicher" und bezieht sich wahrscheinlich auf die bleiglänzende Färbung. [NABU]

Kommentare 2

  • strawberrycrumble 16. März 2014, 21:36

    Ich finde es genial wie perfekt sich die Blindschleiche an die Umgebung anpassen kann ... umso beeindruckender wirkt ihr Auge.
  • strawberrycrumble 23. April 2013, 7:09

    Ah, wieder was gelernt! Interessant! ... Sehr gut getroffen! Hast du das blinde Tier mit der Nahlinse fotografiert?

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Klicks 160
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera DMC-FZ28
Objektiv ---
Blende 4
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 4.8 mm
ISO 100