Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Brigitte Specht


World Mitglied, Berlin

.. ich muß leider

..." umgetauft " werden , denn wie man hier erkennen kann bin ich ein Weibchen !!!
Ich denke mal, dass jeder die Zitzen erkennen kann ! ?

Also heiße ich ab heute nicht mehr " Fritzi " sondern " Friederike ! :))

==========================================================

Die Felle der Eichhörnchen variieren stark.
Neben dem immer weiß gefärbten Bauch reicht die Fellfarbe von hellem Fuchsrot bis zu Schwarz. Das Zwischenstadium weist einen schokoladenbraunen Rücken auf, der über Fuchsrot in den weißen Bauch übergeht.
Welchem Geschlecht ein "Eichhörnchen " angehört, ist nicht auf Anhieb sondern nur aus der Nähe erkennbar.
Bei Männchen sind außer in den sexuell inaktiven Herbstmonaten die Hoden erkennbar und Weibchen haben zum Stillen acht Zitzen.

==========================================================

...recht skeptisch
...recht skeptisch
Brigitte Specht

Kommentare 35

  • froggel 3. Februar 2015, 17:23

    Hallo Brigitte habe mir alle Deine Eichhörnchen Bilder
    angesehen ich glaube das hier ist das schönste.
  • Detlev aus Berlin 8. Juli 2013, 16:24

    Toll getroffen und toller Textbeitrag dazu.
    LG Klaus-Dieter
  • Motivsammler 15. April 2013, 7:08

    Also ab jetzt heißt es Friederike. Der Name passt auch sehr gut. Klasse hast Du die Friederike erwischt.
    LG Frank
  • Dana Jacobs 14. April 2013, 16:53

    Putzig.
    Dana
  • jule43 14. April 2013, 8:13

    Ja so kann es kommen und gerade in der Tierwelt da passiert es immer wieder. Das Hörnchen lächelt, also ist es dann doch nicht so schlimm


    LG Jule
  • Horst-W. 13. April 2013, 20:25

    Schöne Aufnahme!
    Aber was ich mich nun schon länger Frage ... wozu braucht ein Wildtier einen Namen? Bei solchen Vermenschlichungen schrillen bei mir immer die Alarmglocken ... nicht das erste Wildtier das aus bestimmten Gründen zu sehr an den Menschen gewöhnt wird ...
    Man kann doch einfach beobachten was die Natur ohne menschliche Eingriffe bietet, und sich daran erfreuen ...
    LG Horst
  • pts 13. April 2013, 12:34

    einen Blick unter den Bauch lässt klar und deutlich "Fritzi" als "Friederike" erkennen.
    Vielleicht bekommt sie ja bald Nachwuchs, wäre
    doch toll ! Die Aufnahme ist scharf genug, um sie
    als "Weiblein" zu erkennen. Ob dort oben ein
    "echter" Fritzi sitzt ? Lach !
    Tschüssing Brigitte,
    peter
  • pts 13. April 2013, 12:09

    @Detlef Menzel,
    meist sind die Zitzen unter dem jeweiligen Tier,
    schau nochmals genau hin, hier ganz in Rosa.
    peter
  • Rose41 13. April 2013, 11:47

    Fritzi ist immer wieder niedlich. Eine feine Aufnahme. VG Helga
  • Trautel R. 13. April 2013, 11:16

    eine wunderschäne aufnahme, ich hatte leider noch nicht das glück, so nahe diese flinken eichhörnchen zu erwischen.
    lg trautel
  • Maria J. 13. April 2013, 10:14

    Ja, es ist ein Mädchen ... ;-)
    Dann gibt es sicher bald Nachwuchs zu fotografieren!
    LG Maria
  • Nana Ellen 13. April 2013, 1:53

    Aufklärungsunterricht, mitten in der Nacht, danke.
    Du zeigst ein farblich wunderschönes "Squirrel"
    und auch eine super Aufnahme. LG Nana-Ellen
  • dörte r. 12. April 2013, 23:39

    die hast du ja ganz wunderbar erwischt, brigitte, und dann dieser blick.... einfach herzig.
    liebe grüsse, dörte
  • Wolfgang Weninger 12. April 2013, 20:40

    also bei uns sagt man auch zur Friederike Fritzi, du kannst den Namen also so lassen ... und du kannst sie immer besser ins Bild bringen
    Servus, Wolfgang
  • Maik Köster 12. April 2013, 20:34

    Das ist ja ein wuschiges Fräulein, gefällt mir.
    gruß Maik

Informationen

Sektion
Ordner Tiere
Klicks 471
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 600D
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 163.0 mm
ISO 200