Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
856 14

Kommentare 14

  • Rob MacSwain 12. September 2007, 19:36

    Wirkt irgendwie billig und nuttig
  • I Mario I 8. September 2007, 11:32

    @rene,
    so etwas abzulichten ist vollkommen normal,
    so etwas aber in diesem kontext zu zeigen...
    also immer schön beim thema bleiben.

    deine pro/contra-argumentation zeigt wohl klar, dass es dir nicht um das foto als solches geht sondern allein um den arsch.

    wenn man das so liest könnte man denken das ein "anschnitt" ein fundamentaler fauxpas ist, der auf gar keinen fall passieren darf! vielleicht solltest du dich mal mit einigen fotos, die du magst, bisher aber nicht weißt warum du sie magst, auseinandersetzen. dann erkennst du sehr schnell das angeschnitte objekte, und seien sie noch so bildwichtig, z.b. größe und dominanz ausdrücken können. ebenso kann man so einen gewissen spannungsbogen aufbauen.
    aber hey,
    sicher,
    ein "klasse hintern" reißt natürlich alles raus, und macht jedes foto sehenswert.
    getreu dem grundsatz, "ein gutes bild ist ein bild, das für seine erstellung eine nackte frau notwendig macht."

    dass hier bisher wenig konstruktive kritik kam kann ich bestätigen, auch von mir nicht.
    es geht aber darum, gedanken wach zu rütteln, die eigens erkennen lassen, dass die 99% der sonstigen fotos hier eben "anders" sind, und diese andersartigkeit es vielleicht ausmacht, dass foto zu verbessern. solche lernprozesse sind die intensivsten, und sehr viel hilfreicher als "vorgedachtes", was dann blind angenommen, und umgesetzt wird. so enstehen fotos des kritikers, nicht die nach dem wunsch des "fotografen".

    @katrin
    ich kann nur dazu raten...
    such dir jemanden der dich "besser" fotografiert. dann hast du auch selbst sehr viel mehr spaß an den fotos.
    solltest du es lieber selbst machen wollen, schau dir so viele als möglich gute fotos an, und frage dich, warum dir dieses besser gefällt als ein anderes. so sensibilisiert du das verständnis, deinen eigenen geschmack zu verstehen und ganz nebenbei, erhöht es mit der zeit auch die qualität der eignen fotos.

    @sven
    warum ist das denn so?
    weil hier ein "klasse hintern" zu sehen ist?
    das gibt es auch auf tausenden anderen fotos hier, die mitunter weniger anmerkungen haben ja.
    vielleicht aber nur deswegen, weil man hier potenzial erkennt, was nicht "würdig" genutzt wurde.
    denn "gutes modell" + "schlechtes foto" ungleich "gutes foto". darum geht es.
    man sollte also klar am foto arbeiten, und dazu muss man erst einmal verstehen, dass ein "gutes foto" eben aus mehr besteht als aus einem "klasse hintern".

    ich möchte hier niemanden auf den schlips treten, aber ich kann einfach nicht verstehen wieso jemand lobeshymnen singt, nur weil er vielleicht als "retter" dastehen will. das nützt niemandem etwas. ich wiederhole mich. (ok, rene will ganz offensichtlich eine anmerkung zu seinem neusten foto als gegenleistung, darum hat er es wohl ganz offensichtlich direkt verlinkt)

    wie gesagt nehme ich kein blatt vor den mund, und es ist erstaunlich wie viele fotos ich bisher kommentiert habe, unter denen "nur" positive anmerkungen standen, und ich dann, weil ich halt schrieb was ich dachte, dankesmails bekommen haben, eben weil die leute das oft selbst nicht wollen!!! sie wollen kein pseudolob, zumindest nicht auf dauer. sie wollen vorwärts kommen!
    das sollte man einfach nur verstehen lernen.
  • René Baum 8. September 2007, 4:52

    also mir ist es gerade zu spät bzw zu früh um mir die ergüsse von leuten reinzuziehen die meinen, das es peinlich wäre sowas abzulichten, meine meinung:

    +
    es ist fast nix vom objekt abgeschnitten ausser n stück vom schuh.

    der gezeigte bereicht lässt nen klasse hintern erahnen

    -
    die location ist etwas schlecht gewählt!

    fände es ohne hose und ohne top dafür mit verdeckung der schönen haare bestimmt weniger schnappschussmäßig.

    finde den mut solche bilder hier hochzulade jedoch beachtlich und finde es schade das hier kaum konstruktive kritik aufkommt.

    lg

    reen

    PS:

    the french guy.
    the french guy.
    René Baum



  • I Mario I 8. September 2007, 2:15

    also,
    ohne dir zu nahe treten zu wollen.
    woher nimmst du deine weisheiten, auf alle menschen schließen zu können, und das nur, weil du eine kurze anzahl ihrer worte gelesen hast.
    namen wie freud, oder jung sind scheinbar kein vergleich gegen dich. denn ihre psychoanalytischen denkmodelle bedurften als mindestes intensiver gespräche.

    ---

    ich behaupte nicht das ich fotografieren kann, aber es ist doch so, dass ein gewisser anspruch an die eigenen fotos vorhanden sein, und nicht unterschritten werden sollte. natürlich, dieser anspruch ist gänzlich subjektiv, und noch dazu ist es mitunter eine gewisse naivität und eigenblindheit, die einen oft die eigenen fotos aus nächster nähe, also ohne die entscheidende distanz sehen lassen, die aber notwendig ist, um nur das foto zu sehen. das foto als schlüssel. denn nichts anderes sehen auch alle betrachter dieses fotos. sie wissen nichts weiter von der person, sie interpretieren nichts, sie denken, schmecken, empfinden nichts. zumindest nicht bei fotos dieser art, bei denen der anspruch allein dahingehend besteht, sich, nicht aber das foto, zu zeigen.

    ich kann für mich behaupten das ich kein blatt vor den mund nehme oder ich niemanden mit honig einschmiere. das nützt einfach nichts. es nützt niemandem.

    ich habe neulich ein foto kommentiert, dass einen typen zeigte, der wohl jedem sein six-pack zeigen wollte.
    das foto war scheinbar allein aus diesem anspruch heraus entstanden. darunter stand, dass es nicht um das foto geht, sondern nur im die abgebildete person. die sektion unter der es stand war lernen und diskutieren am bild (oder wie die auch heißt).
    ich schrieb darunter das beides absolut nicht zusammen passt, und das diese art fotos eher auf singlebörsen passen würden als hier her, in eine community, deren einzigste diskussionsgrundlage die fotos sind, nicht aber personen. wenige minunten später war das foto gelöscht.

    und darum geht es.
    um das diskutieren von fotos.
    und das machen wir.
    jeder sollte das schreiben was er denkt, nicht aber was er denkt, dass es andere gern hören würden, denn dass, ich wiederhole mich, nützt niemandem etwas.
    niemandem... weder den "heuchlern", noch der person die durch das einstellen hier, ganz offensichtlich, um rezension bittet.
  • EIN RAhMen 7. September 2007, 19:21


    gute nacht,fc.

    es wurde schon sooft gesagt.

    kein wunder wenn soviele talentierte gehen...
  • Mia P. 7. September 2007, 18:29

    ähm. Was ist daran toll wenn der Tanga meterweit aus der Hose rausguckt?o.O
    Finde daran nichts.
    naja, wems Spaß macht... und wers nötig hat.

    Und außerdem- finde ich- haben solche Bilder nichts in der Fotocommunity zu suchen.


  • I Mario I 7. September 2007, 17:29

    wie Kenzari´s Middle Kata
  • EIN RAhMen 7. September 2007, 15:52

    danke,das wollte ich sagen.
  • Sternenmaedchen 7. September 2007, 15:49

    sexy ist was anderes
    das ist sowohl
    stil- als auch niveaulos

    und hat nichts
    mit photographie zu tun..
  • EIN RAhMen 7. September 2007, 15:48

    es geht nicht um nacktheit.

    es ist die art wie du dich hier präsentierst.
  • Kenzari´s Middle Kata 7. September 2007, 15:48

    das ist definitiv nicht sexy. von allem anderen mal abgesehen. bei hot-or-not bist du mit diesem bild besser aufgehoben...
  • Katrinn1 7. September 2007, 15:47

    was ist daran peinlich?! bin ich nackt? ich denke nicht ! :P
  • EIN RAhMen 7. September 2007, 15:45


    ich finds eher peinlich.
  • Stefan.Nagel 7. September 2007, 15:43

    auf jedem fall sexy

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 856
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz