Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Rudi Salomon


Free Mitglied, Wien

Ich kann warten ...

Krabbenspinnen können stundenlang auf Beute lauern. Sie bewegen sich auch nicht, wenn mögliche Kandidaten bereits sehr nah sind.
Nikon F 90X - Sigma 70-300/Makro

Kommentare 4

  • Ingrid Mittelstaedt 19. Juli 2001, 13:43

    Ja, das beste sieht man erst, wenn man mit der Nase in den Sträuchern hängt *g*. Eine Krabbenspinne hab ich leider noch nicht entdeckt. Gratuliere!
    Gruß Ingrid
  • Hans-Wilhelm Grömping 18. Juli 2001, 20:31

    Toll, wie gut die Krabbenspinne in der Schafgarbe getarnt ist. Im Vorschaubild habe ich davon nichts erahnen können. Bin heute auch losgewesen und habe kaum eine Blüte entdecken können, in der nicht Weichkäfer, Krabbenspinnen, Wanzen oder sonstiges zu finden war - manches konnte man nur nicht sofort sehen.Interessante, gelungene Aufnahme! Gruß Hawi
  • SP3.1 18. Juli 2001, 20:03

    Mich hat der Titel neugierig gemacht, auf dem kleien Vorschaubild ist leider nicht viel zu erkennen.
    Gut fotografiert, etwas mehr Hintergrund würde mehr "Leben" ins Bild bringen.
    Gruß
    Stefan
  • Gerhard Brandstetter 18. Juli 2001, 19:48

    Eine gute Tarnfarbe hat der Räuber auch.
    Wäre spannend, auch den Fang zu beobachten.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 159
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz