Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

-bk-


Pro Mitglied, Wremen

Ich bau Dir ein Schloss...

... http://www.youtube.com/watch?v=hjHQnDU2IOM ...;-)))


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Danke Thommi ;-), nette Tour mit Dir Thomsen1

Kommentare 32

  • Fotomama 24. Mai 2014, 17:35

    Ups, mich stören die Sternstreifen auch eher ;-) Das liegt aber mehr daran, dass der Himmel so hell ist, dass das für mich irgendwie nicht passt. Sagt mein Bauch, mein Kopf mag da gerade nicht mitreden. Für mich hebt der Rahmen mit den Schlössern das Bild aus der Masse heraus...

    Ich würde sagen: Man kann ein Bild gar nicht zerreden. Man kann nur Meinungen austauschen. Das ändert nichts daran, dass es gut ist. Überhaupt nicht. Aber zum Glück gibt es viele verschiedene Geschmäcker. Stellt euch vor, das wäre nicht so. Dann würden wir am Ende alle nur Eisvögel fotografieren. Die armen Viecher!!
    Oder wir würden alle Bilder von todunglücklichen Menschen machen, die verzweifelt in der Ecke hocken :-))

    (vielleicht nicht alle so gut wie das von Mrs. White).
    Nichts gegen Eisvögel und gute Einsamkeitsbilder aber das wäre wirklich langweilig. Der Reiz liegt in der Vielfalt. Dazu gehört auch, dass man auch über gute Bilder unterschiedlicher Meinung sein kann.
    Gruß, Fotomama
  • Feenharfe 24. Mai 2014, 17:26

    Wie einen die Sternhenstreifen stören können, ist mir ein Rätsel ;-) .. . gehören sie doch gerade zum Unverwechselbaren dieses Bildes, und sich aus der Masse der klinisch korrigierten und technisch totperfektionierten Poggenmühlbrückenbilder hervorzutun, ist schon schwer... :-)))
    Lothar trifft es genau. Punkt.
  • -bk- 24. Mai 2014, 12:49

    Oh, Danke Lothar, dass sind aber nette Worte;-)))
  • Lato 24. Mai 2014, 8:08

    Hallo Bernd,

    ich lese hier die AM`s und wundere mich nur, wie manche Leute noch Dinge entdecken, die man etwas besser hätte machen können. Irgendwie kann man ein Bild auch zerreden. In den Fachbüchern steht zur Avaible Light sind die Höhen und Tiefen zu entfernen um eine "Lichtmitte" im Bild sichtbar machen zu können.
    Mir gefällt dein Bild ohne wenn und aber sehr gut. Du hast das Licht perfekt eingesetzt. Über den Brückenbogen kann man streiten, aber ich finde ihn mit den Schlössern einfach genail im Bild. Die Spiegelung und der Himmel sind ein Produkt der Langzeitbelichtung und machen sich brilliant im Bild.
    Für mich ein perfektes Bild, was ich hier selten so schön gesehen habe, als von dir! Mein Respekt!
    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende Lothar
  • -bk- 25. April 2014, 23:41

    Und Du kannst Dir sicher sein, ich habe mir auch Gedanken zu den LZB-Sternchenstreifen im Himmel gemacht....und mir dann gedacht gehört irgendwie zur LZB....jetzt stören sie den kleinen Autisten doch ein wenig;-)))
  • Thomsen1 25. April 2014, 22:50

    Na klar machen wir noch Touren:-))
    Zum Lob:
    Ich habe nur geschrieben was ich sehe und denke. Ganz so einfach ist es ja nicht mit der Fotografie, habe schon viel in die Tonne gekloppt. Was mir an Dir gefällt ist Deine Selbstkritik, wenn Du hier was hoch lädst machst Du Dir genau Gedanken, deshalb haben Deine Fotos viel Anspruch.
    Bist ein guter Tüp!!!
    LG
    Thommi
  • Feenharfe 25. April 2014, 7:26

    Und daß man Thommi so einen ausführlichen Kommentar entlocken kann ... DAS spricht auch für das Bild:-)))))))))))))))))))))))))
  • -bk- 24. April 2014, 23:30

    Na Thommi, mit Freuden nehme ich Dein Lob gerne an, Recht hast Du, die Bedingungen durch den Sucher sind mühsam...aber mühsam nährt sich das Eichhörnchen oder???? Und das Hörnchen ist eh verpöhnt in der fc;-)))
    Ich gebe zu, ich freue mich am meisten über Dein Lob über dieses Bild, denn Du bist für mich der Fachmann für HH-Nachtfotografie mit hohem Anspruch, im Ernst!
    Du hattest an dem Abend mal eben schnell Deine Aufnahmen gemacht, warst souverän im Umgang mit der Cam, wusstest genau wo das Stativ seinen Platz findet....ich habe mich daneben platziert und bei der Sichtung meiner Ergebnisse nicht unbedingt nur Gutes entdeckt. Vielleicht muss ich ja allein sein, damit mein Fokus auf die Cam auch das hervor bringt was ich will...dennoch möchte ich die Tour mit Dir nicht missen, wir werden bestimmt noch so einiges fototechnisch gemeinsam meistern, oder .....;-)))
  • Thomsen1 24. April 2014, 21:08

    Huhu Daggi,
    zwischen 19:10 und 19:20 bin ich immer sehr redseelig, dann geh ich gern mal in's Detail:-))
    Lustigen Gruß
    Thommi
  • Feenharfe 24. April 2014, 20:50

    @Thommi:
    BRAVO!!!

    :-)))
  • Thomsen1 24. April 2014, 19:18

    Ich will jetzt nicht sagen das mich die ein oder andere Anmerkung nervt, trotzdem möchte ich doch ein wenig in's Detail gehen. Ein wenig verstehe ich von Nachtfotografie und für mich ist es eine Disziplin mit hohen Ansprüchen, denn es gehört viel Sachkunde dazu. Erstens schaut man mit seiner Cam in's dunkle, denn die Lichtbedingungen sind bei der Aufnahme nicht wie hier in dem Foto. Bernd hat seinen Standort optimal benutzt, er hat sich den Lichter nicht so ausgesetzt aber treffsicher das Haupmotiv fokussiert, was durch die Umgebung absolut nicht einfach ist. Was mich absolut umhaut ist das dies hier eine Einzelaufnahme im RAW-Format ist mit exzellenter Bearbeitung. Bin mir nicht sicher ob ich es bearbeitungstechnisch so hinbekommen würde!!! Mein erstes Foto in der FC ist dieses Motiv, damals habe ich gedacht es ist schick, heute weiß ich das es Foto-Grütze ist:-)) Zur Sichtweise: Links und rechts vom Windenwärterhäuschen ist sehr schöne Tiefe, deshalb würde ich hier nicht schneiden oder "frei transformieren". Ich z.B. hätte die Sterne retouchiert, solche Anmerkung von mir wäre aber Erbsenzählerei:-))
    Was ich hier sehe ist anspruchsvolle Fotografie auf hohen technischen und optischen Niveau!!!
    Normalerweise schreibe ich nicht so viel über Technik-Gedöns, sonder schreibe lieber was ich beim Betrachten fühle.
    Klasse Foto, denn genau so nimmt mein Auge es vor Ort wahr.
    Lustigen Gruß
    Thommi:-)))))))
  • Joerg Nitzschner 24. April 2014, 7:43

    Ich finde, hier gibt es nix zu meckern! :-)
    VG Jörg
  • -bk- 24. April 2014, 0:19

    @Fotomama: ist natürlich auch eine interessante Blickweise und würde auch sehr gut für den nächsten Sonntag passen.
    Ich wollte das Schloss eher als Zweitliga stehenlassen und hatte zwei Sachen zur Auswahl. Spinne (ja Daggi;-))), eine andere Fotografin beschäftigte sich gerade intensivst mit dem Thema), oder halt die anderen Schlösser, wobei mir das Lied im Kopf herumschwirrte.
  • Fotomama 24. April 2014, 0:11

    @-bk-: Wie ich oben schon sagte, würde ich mich wohl auf die herrliche Spiegelung im Bild konzentrieren ;-)
    Gruß, Fotomama
  • -bk- 24. April 2014, 0:06

    @Fotomama: schön ist immer relativ und wie würdest Du an das meistfotografierte Objekt in HH herangehen?, ich hatte schon beim Hochladen das Gefühl es könnte nerven so was zu zeigen. So hab ich halt versucht das Beste aus meinem RAW zu kitzeln;-)
    @Thomsen1: Dein Lob hat mich dann doch ein wenig gekitzelt und immer gerne wieder, da bin dabei;-)

Informationen

Sektion
Ordner Reise
Klicks 641
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv Canon EF-S 17-85mm f4-5.6 IS USM
Blende 9
Belichtungszeit 76
Brennweite 26.0 mm
ISO 100

Öffentliche Favoriten