Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

IC1805 und IC1848

Ich habe mal versucht den Herznebel und den Soul Nebel gemeinsam mit Schmalbandfiltern aufzunehmen. Die Idee zu dem verwendeten Setup (Mamiya 80mm, 1.9; Filterrad mit ATIK 383l+ stammt von dem Astrokollegen Steinplanet).

Eine größere Verion des Bildes findet man unter:
http://astro.stat.rub.de/wordpress/wp-content/gallery/astronomy/IC1805_IC1848_1.jpg

Aufnahmedaten: IC1805 und IC1848, aufgenommen am 27.09. mit Mamiya 80mm, f1,9; eingestellte Blende 4.0 an der ATIK 383l+ auf EQ6, Nachführung mit Lodestar und Skywatcher ED 80/600. Belichtungszeit Ha: 17 x 600s, OIII: 10 x 600s, SII: 10 x 600s, Darks und Flats.

clear sky,
Jörg

Kommentare 13

  • Sighard Schraebler 5. Januar 2014, 19:24

    Hallo Jörg-Peter,
    das mit dem Stern-Entfernen wende ich manchmal als Nachbearbeitungsschritt an, wenn ich in Pixinsight komplett fertig bin und die Nebelstrukturen gegenüber den Sternen noch betonen möchte. Straton sagt mir nichts, was ist das? Hört sich für mich nach altgriechischem Empirismus an, also dass man nichts glauben darf, aber alles ausprobieren muss …

    Ah ja, hier ist es: http://www.zipproth.com/Straton/
    Gut, das mit den 18 Schritten ist nicht so das Problem, das macht man einmal vor und lässt es als Skript mitschreiben, danach kann man es n mal wieder abspulen. Aber wenn man in ps nicht firm ist, kann das helfen, wobei JP ja selbst eine .atn, also eine ps-action ins Netz gestellt hat, die genau das macht.

    Mein Problem mit Straton ist ganz anderer Natur, nämlich dass es ausschließlich für Windows verfügbar ist und ich habe nicht den geringsten Antrieb, zu Windows zurückzukehren. Da gab es mal Vista und über dieses Betriebssystem und auch über Win7 habe ich mich genügend geärgert auf Grund der daraufhin vielen obsoleten, extern anzuschließenden technischen Geräte und nicht mehr installierbarer, teurer Software. Wenn man schon alles neu kaufen, neu bauen und neu programmieren muss, kann man auch die Plattform wechseln! Habe VISTA als Abkürzung aufgefasst, die nachhaltig Sinn ergibt: Virus Inside, Switch To Apple.

    LG Sighard
  • Jörg-Peter Schräpler 24. Oktober 2013, 23:31

    Hallo Sighard,

    ich habe mir das Skript angeschaut, ich werde es demnächst mal ausprobieren. Entfernst du denn vor der Kombination von Halpha, OIII und SII bei Deinen Bildern auch die Sterne und verwendest eine Stretching Prozedur? Für das Sterneentfernen verwende ich Straton und bearbeite die Ergebnisse noch etwas nach.

    Viele Grüße,
    Jörg
  • Sighard Schraebler 19. Oktober 2013, 21:58

    Hallo Jörg-Peter,

    das SHO-AIP-Skript ist Teil von Pixinsight, ich stelle demnächst ein paar Folien zum Workflow ins Netz, hier das Wesentliche auf einer Folie:
    http://astro.square7.ch/2013deepsky/!Nachbearbeitung.jpg
    Mit Jukka hatte ich dieses Frühjahr auf der CEDIC in Linz ein nettes Gespräch im Aufzug. Wir waren uns einig, dass es egal ist, wie man bearbeitet: Bildteile selektieren und Masken anwenden ist beides äquivalent. Eine weitere Gemeinsamkeit ist es, mehrere Versionen zu bewahren und immer etwas von einer früheren Version hinzu zu mischen, weil man dazu tendiert, die Effekte zu überziehen. Ich nenne das rekombinieren.
    Hier ist ist ein Mitschnitt von Jukkas Vortrag:
    http://www.youtube.com/watch?v=FkkrN6nRmnk und http://www.youtube.com/watch?v=mykmhughckY Jukka's Methode probiere ich auch gerne, allerdings meist erst im Nachgang mit dem farbigen Bild. Mich fasziniert dabei regelmäßig der Anblick des ''starless Layers'', siehe http://astro.square7.ch/2013deepsky/
    LG
    Sighard
  • Jörg-Peter Schräpler 19. Oktober 2013, 20:49

    Hallo Namensvetter,
    ich habe versucht, das Bild nach der Tonmapping Methode von Metsavainio zu bearbeiten. Also Sterne entfernt, gestretcht, Halpha, OIII und SII zusammengeführt, Halpha als Luminanz verwendet.Deshalb sind die Sterne auch farblos. In PS mit der Ebene "selektive Farbkorrektur" die Farben für das gesamte Bild so eingestellt, dass es in etwas der Hubble Palette entspricht. Zum Schluss noch etwas mit PixInsight und PS bearbeitet.

    Das Skript AIP-SHO kenne ich noch gar nicht. Wie gehst Du denn damit vor?

    Viele Grüße,
    Jörg
  • Sighard Schraebler 19. Oktober 2013, 18:01

    Hallo Jörg-Peter, das sieht klasse aus mit den Schmalbandfiltern. Die Region ist wie dafür geschaffen, für sämtliche Brennweiten. Darf ich noch fragen wie Du nachbearbeitest? Nehme meist das AIP-SHO Skript in Pixinsight, aber irgendwie macht das ja jeder anders. Manch einer ersetzt auch Farben in PS.
    LG Sighard
  • Jörg-Peter Schräpler 4. Oktober 2013, 16:46

    Hallo Willi,

    lieben Dank! Ich habe mir jetzt auch noch ein 150er f3.5 bestellt.

    Viele Grüße,
    Jörg
  • steinplanet 4. Oktober 2013, 15:27

    Hallo Jörg,

    tolle Aufnahme mit schönen Hubblefarben!
    Im vollen Feld wirken die Beiden besonders schön und interessant. Übersichtsaufnahmen mit dem 80 mm Objektiv sind schon eine echte Bereicherung und Ergänzung zu den größeren Brennweiten.

    Viele Grüße
    Willi
  • Jörg-Peter Schräpler 3. Oktober 2013, 17:15

    Hallo Oli, hallo Rainer,

    lieben Dank für die Blumen!
    Ich lade demnächst noch mal Belichtungszeiten nach, es könnte sich vielleicht lohnen.

    Viele Grüße,
    Jörg
  • Rainer Kuhl 2. Oktober 2013, 0:36

    Hallo Jörg Peter,
    der Versuch ist dir voll gelungen!
    Tolle Aufnahme und schöne Farben.
    Gruß
    Rainer
  • Zyrusthc 1. Oktober 2013, 23:44

    Super geworden. Gefällt mir.

    LG Oli
  • Jörg-Peter Schräpler 1. Oktober 2013, 22:15

    Hallo Norbert, hallo Flori,
    lieben Dank!
  • Schilcher 1. Oktober 2013, 21:51

    Respekt
    VG flori
  • Norbert Span 1. Oktober 2013, 20:58

    wow - stark!
    lg
    Norbert