Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

steinplanet


Free Mitglied, Saarlouis

IC-410 Kaulquappennebel

IC-410 ist ein 12000 Lichtjahre entfernter Emissionsnebel im Sternbild Fuhrmann. Er enthält einige Staubwolken und den eingebetteten Sternhaufen NGC 1893. Wegen den zwei Globulen in Form von Kaulquappen wird er auch "Kaulquappen-Nebel" (Tadpole-Nebula)genannt.

Bei dieser Aufnahme handelt es sich um eine Kombination von 2 Aufnahmeserien aus zwei unterschiedlichen Nächten, die mit meiner Schwarz/Weiß-Astrokamera Atik 383L+ und unterschiedlichen Schmalbandfiltern aufgenommen wurde.
1. Einem H-Alpha-Filter für Licht im Spektrum von 656nm
2. Einem [OIII]-Filter für Licht im Spektrum von 501nm
3. Einem [SII]-Filter für Licht im Spektrum von 672nm
Die Zusammensetzung der Farbkanäle erfolgte anschließend sowohl nach der HST (Hubble-Space-Teleskop) Methode, der sogenannten Hubble-Palette als auch nach zwei anderen Methoden. Das hier eingestellte Bild ist folgendermaßen aufgebaut:

Rot = H-Alpha + 24% SII
Grün = [OIII]
Blau = [OIII] + 15% H-Alpha

Der etwas unruhige Hintergrund kommt von der nicht ganz optimal durchgeführten Sternentfernung vor dem Stretchen des Histogramms der Tonemap-Datei. Die Sternentfernung in PS funktioniert nicht bei allen Bildern gleich gut. Da muß ich noch experimentieren.

Hier noch die Aufnahmedaten

Datum: 01.10 +03.10.2011 Gisingen
Kamera: Atik 383L+ mit 90/600 mm Triplet-APO auf EQ6-Foto/FS-2
Guiding mit OAG/Watec Wat120N+ und MaximDL
23 Aufnahmen à 600 sec. H-Alpha (7nm)1x1 Binning
14 Aufnahmen à 600 sec. [OIII] (8nm)1x1 Binning
13 Aufnahmen à 600 sec. [SII] (8nm)1x1 Binning
Bildbearbeitung mit Fitswork, PixInsight und PS CS5

Eine etwas größere Version gibt es hier:
http://www.stein-exclusiv.de/IC-410-Ha-O3-web.jpg

Die anderen beiden Varianten könnt ihr euch hier ansehen:
http://www.stein-exclusiv.de/IC-410-Hubble-Bicolor.jpg


Gruß Willi

Kommentare 7

  • steinplanet 15. November 2011, 8:28

    Hallo Kollegen,

    vielen Dank für die netten Worte.
    Bei den nächsten Schmalbandaufnahmen versuche ich noch für die Sternfarben RGB Daten zu gewinnen. Das macht den Gesamteindruck noch stimmiger.
    Jetzt, wo im Winter in einer Nacht mehr Belichtungszeit zur Verfügung steht, werde ich die einzelnen Aufnahmen auch wieder auf 900-1200 sec hochsetzen und dann belichten bis der Arzt kommt :-)
    Es geht halt nichts über viele Einzelbilder mit viel Belichtungszeit. Das macht die Bildbearbeitung deutlich einfacher.

    Gruß Willi
  • Josef Käser 14. November 2011, 18:33

    Ein grosser Aufwand für ein ebenso grossartiges Bild.
    LG Sepp
  • Wolfgang WYY 14. November 2011, 16:05

    Hallo Willi,
    feine Abstufungen in den Farben!
    Gefällt mir sehr gut, Hut ab!!!
    Gruß, Wolfgang
  • Rudolf Dobesberger 14. November 2011, 13:14

    Hallo Willi!

    Super Auflösung deine tadepols.
    Ich war ganz erstaunt über nur 600 mm Brennweite, ich hatte da eine wesentlich längere Brennweite angenommen.
    Ein perfektes Schmalbandfoto.


    LG Rudi
  • zirl 14. November 2011, 12:18

    Hallo Willi,

    dein IC 410 wirkt sehr natürlich, die Farbgebung hast du sehr gut hingekriegt. Auch die nadelfeinen Sterne begeistern. Eine runde Sache und ein schönes Beispiel was mit Schmalband auch bei Mond geht...

    LG

    Bernd
  • Mayr Bernd 14. November 2011, 0:04

    Hallo Willi,
    einfach wunderbar dein Kaulquappennebel der Aufwand hat sich gelohnt.
    Lg Bernhard
  • Norbert Span 13. November 2011, 20:37

    Wow!
    Das BIld möchte ich gern größer sehen !!!!
    lg
    Norbert