Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

gerwomany


Free Mitglied

I like cat-food...

...hab` mir gerade noch so eine food-Krume ergattern können.

Info zu dieser Tigerschnegel (Limax maximus):

Klasse: Schnecken (Gastropoda)
Ordnung: Lungenschnecken (Pulmonata)
Unterordnung: Landlungenschnecken
(Stylommatophora)
Familie: Schnegel (Limacidae)
Gattung: Limax
Art: Großer Schnegel

Tigerschnegel oder auch Große Egelschnecke genannt ist eine 10 bis 20 Zentimeter lange Nacktschnecke. Sie weist auf hellbraunen oder hellgrauem Grund ein tigerähnliches dunkles Fleckenmuster auf. Das Tier war ursprünglich in Süd- und Westeuropa beheimatet, hat sich inzwischen in ganz Mitteleuropa verbreitet. In Deutschland lebt das Tier in Auen, Gärten und Parks, ist aber auch in feuchten Kellern zu finden.

Schnegel gehören zu den Lungenschnecken, das heißt, sie verfügen über ein Atemloch. Die Schnegel haben teilweise eine komplizierte und ausgeklügelte Fortpflanzungsstrategie. Sie sind Zwitter und verfügen somit jeweils über einen männlichen und weiblichen Genitalapparat. Beim Paarungsspiel umschlingen sich die Tigerschnegel und seilen sich dann an einem Schleimfaden ab. Diese Schnecke ernährt sich von Pilzen, welken und abgestorbenen Pflanzenteilen sowie von pilzigen Auswüchsen an totem Holz oder auch von gestorbenen Artgenossen. Der Große Schnegel kann zweieinhalb bis drei Jahre alt werden und jährlich etwa 200 bis 300 Eier legen.

Der Tigerschnegel ist 2005 zum Weichtier des Jahres gewählt worden.

Die Art kommt auch auf Ischia vor. Die Zeichnung ist punktartig, die Farbe dem Tuffstein angeglichen. Als Futter werden auch Moose genommen.

*******Ich finde, sie sehen gar nicht so "eklig u. schleimig" aus, sondern apart und possierlich. ---- Konstruktive Kritik ist jederzeit erwünscht.

FOTODATEN: Brennweite: 5,8mm, Blende: f/2,8, Belichtung: 1/30s, Mehrfeldmessung, Belichtungsausgleich: -1,33s, Blitzverwendung. --- Kamera: Panasonic DMC-LS3. (Makroeinstellung)

Kommentare 10

  • Limax 28. September 2009, 23:45

    Ist das Exemplar von Ischia?
  • gerwomany 13. November 2007, 14:19

    @Steffen..., danke für deine Anmerkung. Ich lese, du bist dann also auch ein "Schnaggel"-Fan, hast den Schnegel sogar auf dem Handy-Screen. Das finde ich ja total cool. LG - Karola
  • Steff Kuhn 31. Oktober 2007, 9:07

    Klasse Aufnahme und zudem ausführlich beschrieben!

    L.G. Steffen (Besitzer eines Tigerschnegelfotos auf Handy)
  • gerwomany 20. September 2007, 12:45

    Findest du, Christa? Wie kann es denn auch anders sein >>> bei der Lehrmeisterin, der "guten", die du nun mal bist. hihihi..., danke für deine Anmerkung. Du spornst mich immer wieder aufs Neue an. LG - Karola
  • Christap 19. September 2007, 22:20

    Das ist ja noch toller. Du läufst ja zu Hochform auf !
    Wieder so ein klasse Makro und dann noch die interessante und lehrreiche Info dazu ! Richtig prima, denn ich hatte vorher noch nie so eine *Tigerin* gesehen. Ich finde die auch nicht eklig und da ich keinen Garten habe, hege ich auch keinen Groll gegen diese Tierchen. Merk' dir die Einstellungen gut, denn die sind offenbar genau richtig !!
    LG Christa
  • gerwomany 18. September 2007, 21:48

    Hallo Elke,...Wieso nur dein Gemüse? Sie gehen doch auch an meines, und eigentlich an alles, was ich gepflanzt habe, sogar an mein Pfirsichbäumchen (*ggg*). Aber eines habe ich festgestellt, Elke, solange ich Katzenfutter draußen habe, sind sie nicht mehr auf dem Erdreich zu finden. Sie kommen zuhauf auf meine Terrasse und machen sich alle (ausnahmslos alle!) über das Futter her. Ist wahrscheinlich so ähnlich wie Bier in die Schale geben, denn dort finden sich auch alle ein. Nur........, mein Bier ist mir zu schade (grins), Sollen sie sich am Futter dumm und dirmelich fressen. Aber Danke für deinen Kommentar. LG - Karola
  • Elke Grundhöfer 18. September 2007, 12:40

    Ich hab so ein Ding die Tage aus meinem eigenen Salat gepflückt und mich bestimmt 2 Minuten lang nur geschüttelt. Ich find die absolut ekelig, die übertriftt alle Nacktschnecken. Müssen die Viecher auch immer an mein Gemüse???
    LG Elke
  • gerwomany 13. September 2007, 21:39

    Hi Dieter, hab` gerade deine mail erhalten. Zu deiner Frage nach Fotodaten; hier sind sie: Brennweite: 5,8mm, Blende: f/2,8, Belichtung: 1/30s, Mehrfeldmessung, Belichtungsausgleich: -1,33s, Blitzverwendung. --- Kamera: Panasonic DMC-LS3.

    Diese Kamera, Dieter, ist eine Vollautomatic. Ich habe lediglich auf Makro gestellt und versucht, mit o.a. Einstellungen ein einigermaßen brauchbares Makro-Foto hinzubekommen. Waren nur 3 oder 4 Aufnahmen nötig, und daraus resultiert dieses hier.

    Hoffe, ich konnte dich zufriedenstellen. Bis dann, lg - Karola
  • gerwomany 10. September 2007, 23:59

    @ Wilhelm..., wieso ungewöhnlich? Oder wolltest du schreiben: Sieht ja ganz interessant aus! ? So sieht nun mal eine Tigerschnegel aus, tigerähnliches dunkles Fleckenmuster. LG - Karola
  • Wilhelm H. 10. September 2007, 2:00

    sieht ja ganz ungewöhnlich aus
    Gruß Wilhelm