Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
661 2

Tino Neitz


Free Mitglied, Bielefeld

Hverarönd

Panorama aus 7 Hochkantaufnahmen
Canon EOS 7D + 17-55/2,8 IS USM

Es handelt sich um eines der bekanntesten Hochtemperaturgebiete Islands.

Hverarönd liegt auf der Ostseite des Berges Námafjall beim Pass Námaskarð, über den die Ringstraße vom Mývatn nach Egilsstaðir verläuft.

In dem Hochtemperaturgebiet gibt es Solfataren, also Stellen an denen Wasserdampf, Schwefelwasserstoff, elementarer Schwefel und andere Mineralien aus der Erde austreten. Es gibt dort zahlreiche langsam oder heftig kochende Schlammtümpel und Schlammtöpfe sowie Fumarolen verschiedenster Art.

Das Hochtemperaturgebiet wird in der Literatur und den Reiseführern teilweise mit dem Namen des Berges, teilweise mit dem des Passes über den Berg Námaskarð bezeichnet, eigentlich heißt das Solfatarenfeld aber Hverarönd.

Im Mittelalter wurde der elementare Schwefel für die Produktion von Schießpulver exportiert. Dieser Export über den Hafenort Húsavík dauerte bis in das 19. Jahrhundert an.

Quelle: wikipedia.de

Kommentare 2

Informationen

Sektion
Klicks 661
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz