Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
HUNDEAUSFÜHREN schafft mich total.........

HUNDEAUSFÜHREN schafft mich total.........

411 39

Günter K.


Pro Mitglied

Kommentare 39

  • Günter Kramarcsik 3. September 2007, 11:54

    Ohne alle diese vielen Anmerkungen nun gelesen zu haben, möchte ich vorweg mal feststellen, daß das Bild durchaus einen Bildwitz transportiert und zum Schmunzeln anregt.
    Auf den zweiten Blick kommen dann Zweifel, wie:
    "ist denn das überhaupt erlaubt?" oder:
    "ist das Tierquälerei?"

    Kenne mich mit Hunde nicht so aus, aber es soll auch Hunde geben, welche einen unbändigen Laufdrang haben und dann vermutlich so manches fettleibiges oder auch nur älteres Herrchen ganz schön auf Trab halten würden, wo evtl. die Kondition nicht reicht. Dann wird der Mensch ja schnell kreativ und findet eine Lösung.

    Letzteres führt auch zu einem gesellschaftlichen Aspekt und nimmt auf diese Weise auch unsere Wohlstandsgesellschaft bewußt oder auch nur unbewußt ins Korn.

    Deshalb würde ich meinen, das Bild ist sehr gut, denn je nach Betrachter bleibt hier viel Spielraum für eigene Interpretierungen.

    LG Günter
  • Tobias Körner 30. August 2007, 23:09

    Bello hat an der Hundeleine immer so gezogen, wenn er mit seinem Herrchen Gassi gehen war. Bisher ging immer alles gut, bloß neulich lag da so eine doofe Bananenschale...
    Bis auf weiteres ist Bellos Herrchen beim Gassi gehen mit einem blauen Elektroflitzer unterwegs. Die Batterien halten lange, sehr lange. Das Dach hält das Herrchen auch beim schlimmsten Regen trocken. ;-)
    lg Tobias
  • Mary Sch 30. August 2007, 18:20

    Die Bildaussage ist großartig, mir fehlt die
    Technik nicht.
    Gruß mary
  • Elrie 30. August 2007, 16:20

    Erinnert mich ein bisschen an Golfspielen..... da ist man doch auch mit solchen Gefährten unterwegs....... Der arme Hund von Fahrer - darf nur im zweiten Gang fahren...... LG Elke
  • Günter K. 30. August 2007, 7:52

    Wer hätte das gedacht, dass dieses unkomplette Bild,. so viele Aspekte für Meinungsäußerungen bietet. Finde ich optimal, zeigt, dass sich die Menschen damit beschäftigen und auseinandersetzen. @ Doris den Einwurf von Dir hatte ich eigentlich fast als erstes erwartet. Konkret bewegte sich das Gefährt fast mit Schritttempo fort. Die Motivation des Hundehalters kenne ich nicht, ist auch uninteressant. Hunde an haben an Fahrrädern oder Mofas nichts zu suchen. Aber auch hier scheint es Ausnahmen zu geben. Habe mich mal mit einem Züchter von Huskies unterhalten, der angab, dass diese Rasse so bewegungsfreudig sein und er körperlich gar nicht in der Lage wäre da mitzuhalten.
    Lg Günter
  • Doris H 30. August 2007, 7:04

    Guten Morgen

    ich habe eure technische Diskussion, so muss ich gestehen, nur angelesen, weil sie mich in meinem eigenen Urteil ausbremst.

    Zum Foto selbst: Klar es ist technisch absolut daneben, das weiß Günter wohl auch selbst.
    ABER für mich ist es mit den perfekten Fotos wie mit den "perfekten" Menschen: Sie sind auf Dauer einfach langweilig....... man sieht sich zu schnell daran satt.
    ;-)) Günters Fotos sind nie langweilig, Günters Kommentare schon garnicht! ;-))

    Zur Bildaussage: Ich als Hundehalterin finde es überhaupt nicht lustig, wenn Hundehalter ihre Hunde auf diese Art "Gassi" führen. Deshalb ist das Foto, d.h. bis auf das FC Mobil für mich auch keineswegs lustig, sondern aus der Sicht einer Tierfreundin ein Ärgernis (was natürlich NICHT auf das Foto selbst übertragen werden sollte, das durchaus seine Berechtigung hat.
    )

    Liebe Grüsse
    Doris
  • dhanuta 29. August 2007, 23:21

    super snapschuss

    lg aus hessen : )
  • Lisa und Albert 29. August 2007, 21:36

    Hoffentlich springt der Hund nicht abrupt ins Gebüsch.
    Könnte dem "armen" Auto schaden. *ggg*
    Da ich nicht weiß, wer in dem Auto sitzt, lasse ich weitere "Spässe" sein.

    lg albert
  • Günter K. 29. August 2007, 19:02

    @ danke ralf.......... ;-)

    @ uta, ich weiß nicht, ob das eine rollifahrerin bzw -fahrer ist, die möglichkeit besteht aber durchaus. meine persönliche erfahrung im umgang mit behinderten ist die, dass sie auch über sich schmunzeln oder lachen können, auch über sachverhalte,die mit ihrer behinderung zu tun haben....., normalität leben.........., sie wollen keine extrawurst....., in der regel auch kein bedauern,dass eine gehbehinderung vorliegt, wie es sein könnte usw.
    das schließt natürlich aus "lustigmachen oder verspotten", das war nie meine absicht, auch nicht "bei nicht-behinderten...............

    lg günter
  • Ralf D.-K. 29. August 2007, 18:39

    Ich mag's sehr und finde es superlustig - eine sehr sympatische Sichtweise des Lebens, so wie es ist.

    Zur Disussion oben mochte ich noch anmerken, dass mir beim Betrachten von Bildern auch immer wichtig ist die Intention es Bildautors einzubeziehen. Vor allem dann, wenn ich weiß dass er/sie sich schon jahrelang mit Bildern jeder Art beschäftigt.
    LG Ralf
  • Marlene Sch. 29. August 2007, 16:22

    na...da bin ich ja froh.....dass ich noch Hundefrauchen vom alten Schlag bin und mitmaschiere....mein Kimi mit seinemen Temparament würd mich doch mit samt Auto in den Graben ziehen ;-).
    LG Marlene
  • Sabine Jandl-Jobst 29. August 2007, 12:22

    @Manfred: Kann alles unterschreiben, was du so von dir gibst.
    @ Ka Mera: Streitet euch so viel ihr wollt, ist ja echt nicht mein Problem. Hatte wohl gerade die Einmischphase, kommt hie und da bei mir vor.
    LG Sabine
  • Günter K. 29. August 2007, 12:19

    @manfred, deckt sich mit meiner meinung..............,
    sehe im grund lieber unkomplette, nicht perfektionierte geschichten, auch mit ecken und kanten, die zum überlegen anregen..........

    großteils grauselig auf hochglanz getrimmte bilder, die mit dem ursprung kaum noch etwas zu tun haben (galerie, oft),aber auch da kann man anderer meinung sein..................

    lg günter
  • KA Mera 29. August 2007, 11:40

    Manfred - belehrt fühl ich mich nicht. Danke.


    Zu Deinem Punkt 1:

    Ferut mich für Dich, hab ich auch schon erlebt (aber eher selten, leider). Wie gesagt - selber kritisieren bringt einen dazu, das, was einem auffällt (sehr subjektiv) in Worte zu fassen, dadurch denkt man sehr drüber nach und verinnerlicht es.... ein unschätzbarer Lernprozess.
    Technik ist nicht alles und ich finde viele technisch perfekte Fotos "stinklangweilig"....
  • Günter K. 29. August 2007, 11:28

    @sabine,war nicht unpassend, woher solltest du das denn wissen ?? finde ich überaus positiv, wenn andere menschen sich beteiligen ;-)
    lg günter

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 411
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz