Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Hüttenwerk in Longwy

Hüttenwerk in Longwy

1.331 17

Harald Finster


Free Mitglied, Aachen

Hüttenwerk in Longwy

Das Hüttenwerk in Longwy Senelle (Frankreich/Lothringen) während der Abbrucharbeiten.
Die Region, in der bis vor wenigen Jahren noch Eisenerz gefördert wurde, war einst eines der Zentren der Eisen- und Stahlproduktion. Heute existiert dort nur noch ein einziges aktives Stahlwerk.
Die Aufnahme stammt vom 23.02.1991
Technik: Hasselblad 2000 FC/M, Tele Tessar 350/4.0, Technical Pan TP6415 in Neofin Doku, Scan vom Negativ schrittweise verkleinert und nachgeschärft
Weitere Aufnahmen aus der Region:
http://www.hfinster.de/StahlArt2/archive-Lorraine-de.html

Kommentare 17

  • Jörg Wittler 21. Juli 2004, 19:01

    Schade das die Spitze des Turmes fehlt
  • Petra Dindas 13. Februar 2004, 19:45

    .. eine ganz feine Industriefotografie.. wobei ich ein wenig die Kontraste angehoben hätte.. so als Idee??
    lieben Gruß von Petra
  • Andreas Grav 13. Februar 2004, 12:36

    Du sagst es ...

    Andreas.
  • Harald Finster 13. Februar 2004, 10:48

    Ja, Andreas, die sind wirklich wunderschön.
    Für mich eine der schönsten technischen Konstruktionen überhaupt. Man kann die Funktionsweise nachvollziehen, die Schrägaufzüge sind von ihren Dimensionen her riesig gross und sehr beeindruckend aber andererseits auch wieder sehr leicht und filigran.
    Ich finde auch diesen Kontrast zwischen den eher runden, kompakten Formen des Hochofens mit Gichtgasrohren, Cowpern, Staubsack usw. und der leichten, skelettartigen Bauweise der Gichtaufzüge sehr reizvoll.
    Gruss Harald
  • Andreas Grav 13. Februar 2004, 9:42

    Danke Harald. Sehr ausführlich :-)))

    Schade drum, sie sehen technisch sehr ästhetisch aus...

    Andreas.
  • Harald Finster 13. Februar 2004, 9:08

    Öfen mit Schrägaufzug und Kübelbegichtung gab es in Deutschland zuletzt in Bruckhausen bei Thyssen. Die sind so mitte der 90er Jahre verschwunden.
    http://www.hfinster.de/StahlArt2/archive-SteelDuisburg-huette-bruckhausen-20.01.1991-BW-1-12-de.html
    http://www.hfinster.de/StahlArt2/archive-SteelDuisburg-huette-bruckhausen-20.01.1991-BW-1-6-de.html

    Und die Öfen in La Louvière werden gerade abgerissen.

    Diese Öfen haben alle ein Gerüst. (Mir fällt auch momentan kein selbsttragender Ofen in Europe ein - ausser UK natürlich.)

    Aus anderer Perspektive kann man die Gerüste besser erkennen:
    http://www.hfinster.de/StahlArt2/archive-Lorraine-huette-longwy-24.02.1991-BW-23-11-de.html

    Das Baujahr kann ich leider nur schätzen. Ich kannte ähnliche aber kleinere Öfen, die aus dem Jahre 1907 stammten. Diese sind wohl etwas jünger, so zwischen 1910 und 1920, würd ich sagen.

    Gruss Harald




  • Andreas Grav 12. Februar 2004, 21:43

    Eine tolle Aufnahme aber auch eine traurige....

    Diese alte Technik begeistert mich immer wieder. So einen Schrägaufzug wie hier habe ich selbst in Büchern nur selten gesehen. Ein richtiges Gerüst um die Öfen scheint es da auch nicht gegeben zu haben - oder sind die schon abgebrochen worden ?

    Weißt du was für ein Baujahr die Öfen sind ?

    Andreas.
  • Christian Brünig 12. Februar 2004, 18:59

    naja, erst mal den 50X50 Print sehen!
  • Henning Gothe 11. Februar 2004, 21:32

    Der Detailreichtum in Deinen Aufnahmen fasziniert mich immer wieder.
    Gruß
    Henning
  • Markus Grünthaler 11. Februar 2004, 20:51

    Schirmer/Mosel würde vor Neid erblassen!
    Einfach genial in Szene gesetzt!
  • Jörg Schönthaler 11. Februar 2004, 20:40

    wieder ein interessantes teil was du uns hier zeigst . kann man sich sehr lange anschauen .
    für meinen geschmack auch etwas flau im oberen bereich.
    grüße jörg
  • Connie Engel 11. Februar 2004, 16:28

    Fantastisch auf das "Hauptmotiv" reduziert ... ich finde den Nebel hervorragend, um auf´s Wesentliche zu beschränken. Wunderschöne Anlage !!!
    Gruss, Connie
  • Helmut Gutjahr 11. Februar 2004, 12:59

    Eine gute Aufnahme mit interessanten Details.
    LG Helmut
  • Michael O. L. 11. Februar 2004, 11:45

    finds im oberen bereich auch etwas flau,
    den eindruck mit dem kippen teile ich auch...läßt sich aber wohl bei dem aufbau nicht vermeiden
    sinnlose zerstörung...leider tagesordnung...

    gruss micha
  • Harald Finster 11. Februar 2004, 10:57

    @Kai: "kippen": ja, das ist bei dem Motiv wirklich schwierig. Ich hab mich an verschiedenen Senkrechten orientiert und dann doch etwas nach links kippen lassen, um den subjektiven Eindruck des Rechtskippens zu kompensieren. Aber, wie Du schon sagst: das Gehirn macht, was es will :-)
    "Kontrast": ok, ich tendiere immer eher richtung 'weich'. Ist natürlich Geschmacksache.
    "Kirche": Aufnahmestandort nach rechts wär nicht möglich gewesen. Wenn Du genau hinsiehst, erkennst Du unten bereits Äste von Büschen. Das wurde weiter rechts leider noch schlimmer.
    Die Aufnahme ist leider längst historisch. Von der Anlage stehen noch zwei, drei kleine Betonkühltürme, und der Kern von einem der Hochöfen liegt auf der Seite. Wie sinnlos diese Zerstörung war, zeigt die Tatsache, daß das Gelände nach wie vor ungenutzt brachliegt.
    Gruß Harald