Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Klaus Pollmeier


Free Mitglied, Hüllhorst

Horrorszene im Moor!

Im großen Torfmoor wählte sich im Herbst 2001 ein Starenschwarm seinen Schlafplatz in einem kleinen Weidengebüsch.

Nach Sonnenuntergang flogen die Vögel noch mehrfach auf und über uns hinweg. Der Schwarm spiegelte sich dabei im alten Torfstich. Die lange Belichtungszeit erzeugt eine gewisse Dynamik.

35mm, mitgezogen, Provia 100 belichtet und entwickelt wie 200, Oktober 2001

Kommentare 11

  • Jörg Weber 11. Februar 2002, 19:43

    Hallo Klaus!
    Deine Aufnahmen vom Vogelzug sind sehr eindrucksvoll. Danke für deine guten Kritiken.
    Gruß Jörg
  • Jürgen Keßler 24. Dezember 2001, 6:56

    Die Mitziehbewegung war meines Erachtens nicht nur aus technischen Gründen erforderlich, sondern auch aus gestalterischen Gründen genau richtig gewählt. Die Aufnahme grfällt mir außerordentlich gut. Schöne Weihnachten, Klaus!
    Viele Grüße Jürgen
  • Jürgen Dethlefs 22. Dezember 2001, 20:47

    Hallo Klaus,
    wie Sönke schon sagt, bis auf den Titel alles perfekt .... Ich habe auch schon mehrfach ähnliche Situationen miterleben dürfen, jedoch ist es mir bislang nicht gelungen es so perfekt, wie Du es gemacht hast umzusetzen. Ganz klasse Arbeit !!
    Gruß Jürgen
  • Philipp Mohr 22. Dezember 2001, 0:33

    Die zunehmende Bewegungsunschärfe zum linken Bidlrand hin ist toll.

    Der Rest sowieso.
  • Sönke Morsch 22. Dezember 2001, 0:30

    Bis auf den Titel finde ich das Bild sehr gelungen. Sönke
  • Klaus Pollmeier 21. Dezember 2001, 22:13

    @Nils
    Danke für deine Anmerkung.
    die Geschmäcker sind offensichtlich unterschiedlich!

    Ich habe "extra" eins von den mitgezogenen ausgewählt, weil es mehr Dynamik hatte.
    Die Belichtungszeit betrug ca. 1/8sec. Da muß man sich für eins entscheiden, entweder einige scharfe Vögel oder eine scharfe Landschaft.
    Klaus
  • Nils Schwitalla 21. Dezember 2001, 22:03

    sehr schöne farben und schönes motiv. jedoch würde ich es besser finden, wenn die landschaft scharf wäre.

    gruß,
    nils
  • Klaus Pollmeier 21. Dezember 2001, 21:49

    @Hawi
    Ich kann Dir versichern, Mücken waren ebensoviele da! Hungrig waren Sie auch!
    Der Titel sollte ein wenig provozieren...

    @Klaus
    Wenn es Fledermäuse gewesen wären, dann hätte ich wohl "Glücksfall im Moor" drübergeschrieben.
    Habe am anderen ende dieses Moores schon einige Male Fledermäuse gesehen, aber nie mehr als zwei oder drei, und nur ganz flach über dem Wasser!

    Klaus
  • Klaus Wermeyer 21. Dezember 2001, 21:40

    Doch - das hat was. Wenn Du es nicht von vern herein geklärt hättest, dass es sich um Stare handelt, hätte ich - vielleicht der Unschärfe wegen - auf Fledermäuse getippt (auch wegen des Titels). Ein echter Schnappschuss!

    Grüße Klaus
  • Hans-Wilhelm Grömping 21. Dezember 2001, 21:36

    Was für den einen Horror ist, ist für den anderen Glücksgefühl!
    Darüber müssen wir hier nicht diskutieren. Jedenfalls ist dir ein stimmungsvolles Bild geglückt mit einer herrlichen Spiegelung. Zum Glück zeigt es nicht den von mir im Thumbnail erwarteten im Moor obligatorischen Mückenschwarm! Gruß Hawi
  • Ralf S. 21. Dezember 2001, 21:09

    Ein recht harmonisches Bild, dazu noch die Dynamik der schwirrenden Staare. Auch die Abendstimmung kommt treffend rüber - ebenso wie der gut gewählte Bildaufbau. Eine Aufnahme, die man wahrscheinlich nicht vorprogrammieren kann - und das kommt auch entsprechend positiv an.
    Gruß
    Ralf

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 444
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz