Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Stefan Gawlista


Free Mitglied, Flensburg

"Honigbomber"

Mein erstes "Makro Insekt" sollte also eine Biene sein...
Mein Makro ist leider in einem recht billigen 300er Sigma integriert u gehört nun absolut nicht zur Spitzenklasse - Trotzdem macht es Spaß sich da ma zu versuchen und zu schauen was für Ergebnisse man erzielt! So wie diese voll bepackte Biene ;-)

Kritik is natürlich gern gesehen...

Kommentare 3

  • Hendrik Fuchs 19. April 2007, 19:42

    Also für ein Billig-Makro ist dir wirklich ein gutes Bild gelungen.

    Gruß Hendrik

  • Klaus Peschke 18. April 2007, 9:46

    Für das "billige" Objektiv hast ein Super-Makro produziert. Ich muss mich mit einer Lumix FZ50 und Makroaufsatz begnügen ...
    lgKlaus
  • Olaf Craasmann 18. April 2007, 0:49

    Super aufnahme einer Wildbiene!

    Genauer die Sandbiene "Andreana flavipes" würde ich sagen, wegen der Auffälligen weissen Tegritbinden.

    www.wildbiene.de

    Du könntest noch ein bischen das Bildrauschen im Hintergrund bearbeiten.

    Wenn du eine günstige Makrolösung suchst, schau mal nach RAYNOX DC-250, vieleicht in Verbindung mit einem guten gebrauchten Zoom-Objektiv ab 50mm Brennweite.

    Gruß Olaf