Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Honda Goldwing GL 1500 SE

Honda Goldwing GL 1500 SE

5.740 7

Klaus-Peter Beck


World Mitglied, Bergheim

Honda Goldwing GL 1500 SE

Die GL 1500 SE war das Modell für den amerikanischen Markt und hatte 98 PS. Sie hat außer Radio mit Kassettenlaufwerk auch noch optional Funk mit an Bord. Musik und Funk können über die vier eingebauten Lautsprecher oder über in den Helm einzubauende Lautsprecher gehört werden, das Mikrofon wird ebenfalls am Helm montiert. Die Verbindung zwischen Helm und Motorrad erfolgt über ein Spiralkabel mit, je nach Hersteller der Einbausätze, bis zu drei Steckkupplungen, die bei einer eventuellen "Zwangstrennung" von Fahrer und Motorrad abreißen. Auch der Sozius kann auf diese Art und Weise mit dem Fahrer kommunizieren, und auch mit anderen Gold-Wing-Fahrern ist durch ein optional angebotenes CB-Funkgerät eine Kommunikation möglich. Die amerikanischen Modelle haben optional ab Werk auch noch zwei "Kurvenscheinwerfer", die leuchten, sobald der rechte bzw. linke Blinker betätigt wird.
Seit 2001 wird die GL 1800 angeboten, ebenfalls ein Sechszylinder-Boxermotor mit 87 kW (119 PS), bleibt sie der hohen Ausstattung der „Gold Wing“ Linie treu und hat eine Zentralverriegelung für das Koffersystem, CBS-ABS und CD-Player gegen Aufpreis. Das Trockengewicht der GL 1800 liegt in der Basisversion bei 363 kg, das Handling ist gegenüber der GL 1500 stark besser geworden, auch weitere Details wurden überarbeitet. Die Maschine ist auch weiterhin mit einem Rückwärtsgang ausgerüstet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Honda_Gold_Wing

Kommentare 7