Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
374 4

fmph


Free Mitglied, Bonn

Holding on

die neongrünen lichtpunkte bzw. -kegel bewegten sich schneller über die eisfläche als die meisten schlittschuhfahrer. ich habe ca. 40 minuten auf eine solche konstellation gewartet. da die lichtkegel nicht immer denselben weg nahmen, ich um der dynamik willen mit einer verschlusszeit von 1/10sec gearbeitet und mit kameraschwenks das geschehen verfolgt habe, konnte ich nicht schnell genug sein, um die schärfe auf dem jungen im licht zu platzieren. sie liegt hier auf dem rechten geländer. trotzdem gefällt mir das foto sehr.

Kommentare 4

  • fmph 13. November 2011, 19:39

    danke sehr für eure anmerkungen!
    habe meinem fast siebzehnjährigen sohn das bild gezeigt. er sagte vorhin ziemlich genau das, was ich selbst mit diesem bild verbunden habe: "sieht aus wie ein außerirdischer, der gerade auf die erde gebeamt wird." für mich treffen hier zwei welten aufeinander. dieser gegensatz wird durch die beiden von gerhard schon erwähnten grundkontraste ausgedrückt. für mich funktioniert das bild auch ohne die schärfe auf dem jungen. sonst hätte ich es nicht hochgeladen.
    grüße an alle
    frank
  • Accabadora 13. November 2011, 19:32

    von mir natürlich kein fachmännischer kommentar :-(
    mir gefällt's auch ...sehr....es geht ein wenig zu wie auf einem Breughelschen winterbild oder einem wimmelbild von Ali Mitgutsch
    jede gestalt in anderer schärfe...das hast du Breughel voraus, daß du die abgestufte dynamik exakt einfängst :-)....das auge geht spazieren.... .mir fehlt der scharfe junge nicht!
    lg Acca
  • Streetfotograf 13. November 2011, 17:49

    Gute Idee,sehr gut umgesetzt. Wobei ich Gerhard recht geben muß: schade dass das eigentliche Motiv leider unscharf ist.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Theo
  • Gerhard Körsgen 12. November 2011, 23:12

    Grundsätzliche Bildidéen (Bewegung versus Statik, Farbakzentpunkte versus gleichmässiger Ausleuchtung) sehr gut.
    Casus knacktus: EIN Détail sollte dabei richtig KNACKscharf sein...das ist hier nicht ganz geglückt imho (waren aber sicherlich auch schwierige Lichtbedingungen, wahrscheinlich kein Stativ/Auflagepunkt zur Hand, etc...).
    Dennoch findet das meine Zustimmung und allemal interessanter als der sichere 08/15 Knips eines langweiligen Motivs...;-)

    LG Gerry