Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Rositha Kötting


Basic Mitglied, Wuppertal

Hoffnung und Zuversicht

Nicht immer heilt die Zeit alle Wunden, manchmal gräbt Sie neue und alte tiefer.

Kommentare 8

  • Gabi Anna 26. September 2007, 21:14

    sehr sensibel eingefangen, liebe rositha,

    du hast wache augen..

    liebe grüsse dir
    gabi
  • Helga S. 7. September 2007, 8:10

    War mir irgendwie gar nicht aufgefallen, dass der Statue ein Teil des Arms fehlt. Sehr irritierend - wie mit einem kräftigen Säbelhieb abgeschlagen.
    Wunderbar in Szene gesetzt hast du sie mit ihrem verträumten Blick nach oben :-)
    LG Helga
  • Kay Holtmann 5. September 2007, 23:38

    mein titelvorschlag wäre... "Ein Hauch von Magritte"
    sehr gelungen mit dem fehlendem arm... Gaby hat absolut recht, es wirkt wie eine optische täuschung... und das schließt dann auch wieder den kreis... und wir landen bei dem von mir sehr geschätztem Magritte..
    lg kay
  • Gaby K 5. September 2007, 21:50

    von deiner perspektive wirkt das fehlen des armes wie eine optische täuschung - klasse
  • Ars moriendi 5. September 2007, 21:45

    Da hatten wir ja fast dieselbe Idee ;-)))
    Klasse.
    Das mit dem Arm wirkt einfach nur genialst unwirklich.
    Deine Worte regen zum Nachdenken an.
    Grüßle und fühl dich gedrückt, Sandra
  • Frizz U. Geli Burkard 5. September 2007, 21:29

    Ich finde das hat was mit dem fehlenden Arm.
    Mir gefällt's

    LG Frizz u. Geli
  • Sylke 5. September 2007, 21:07

    Das ist gerade das I-Tüpfelchen, der fehlende Arm!
    Macht das Bild besonders...mir gefällts!
  • Stephie S. 5. September 2007, 20:38

    wie wahr, wie wahr
    Ein schönes Bild, der Schnitt gefällt mir
    Aber der Arm irritiert mich
    Gruß von Stephie