Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
...hoffentlich bleibt sie wirklich auf Deck 5....

...hoffentlich bleibt sie wirklich auf Deck 5....

772 8

EL FI.


Basic Mitglied, NRW

...hoffentlich bleibt sie wirklich auf Deck 5....

...meine Fotofreundin Helga R.

Sie war schon seit Trondheim auf der MS Nordlys
und hatte keine Ahnung, daß ich in Tromsø zusteigen würde.
Alle Beteiligten bei den Reisevorbereitung haben prima dichtgehalten.
Beim Abendessen sollte die Überraschung stattfinden!

Fast wären wir uns bei meinem Einchecken spätnachmittags auf der Nordlys in die
Arme gelaufen, als sie mit der Reisegruppe von der Stadtrundfahrt
wegen des heftigen Schneetreibens früher als erwartet zurückkam.
Ich konnte mich so grade noch im Gepäckraum neben der Rezeption verstecken.
Odd Andreassen, unser Reiseleiter, wollte dafür sorgen, daß sie das Auslaufen aus dem
Hafen in Tromsø von Deck 5 gegen 18.30h aus beobachten würde, damit ich dies von Deck 6 aus konnte.

Kommentare 8

  • EL FI. 19. April 2007, 22:14

    @günter: ..prust...... dielachtränenwegwisch...... :-)))))
  • Günter K. 19. April 2007, 9:12

    ach das war schön, die gelungene Überraschung von langer Hand vorbereitet. ich machte mal so etwas ähnliches anlässlich einer Floßfahrt auf der Donau. Ich wollte einen Kegelkumpel überraschen, war wirklich nicht leicht. war so ne Aktion eines Energieversorgers, der damit den Gedanken der Wasserkraft, Umweltfreundlichkeit usw. befördern wollte. waren zehn Mann, auf das Floß drauf, ich hatte mir nen Bart aufgeklebt, eine Perücke, zerschlissene Klamotten, Sonnenbrille, so als durchgeknallter Althippie, der 1968 Generation. War ein Fehler die anderen neun wollten nichts mir zu tun haben, ich konnte auch kaum was reden, hätte mir doch verraten, die Jungs. so bodenständige Menschen, dachten ich sei überheblich. Nur die Floßführerin, eine 25jährige knackige Blondine aus Neuseeland mit Floßführerpatent fuhr auf mich ab, so eine grün angehauchte Protestlerin, die mich mit jemanden verwechselte, stellte sich aber erst später heraus. Das Wetter war auch gegen mich, nach etwa 20 Grad wurde es die nächsten Tage sauheiß über dreißig Grad warm. ich schwitzte mit meinem Bart, in der Aufmachung, meine Güte. Jedenfalls die Überraschung gelang, mein inkognito flog aber aus Versehen auf. Ich lag des nächtens zusammengerollt auf dem Floß und schlief, und merkte gar nicht, wie sich Kimberly, so hieß die Floßführerin an mich gekuschelt hatte und meinen getarnten Bart kraulte. Ich dachte es sei Theo, ein 70 Kilo schwerer Bernhardiner, der bei uns zu Hause mit im Bett schläft. Er hat auch so ein Fässchen Rum um den Hals hängen, davon trinke ich ab und zu nen Schluck. Na jedenfalls erwiderte ich Kimberly’s plumpen Annäherungsversuch, ich konnte wirklich nichts dazu, weil ich meinte, es sei Theo im Halbschlaf. . ich griff nach ihrem Busen und dachte das sei der Auslauf der Rumfässchens....... , boah, wie peinlich. So flog das auf..................., da kommste normal nicht drauf, halt so Geschichten, die das Leben schrieb. Wir machten dann einen drauf, dass das Floß wackelte.............. ;-)
    lg Günter
  • EL FI. 18. April 2007, 22:19

    @ Helga: ..aber gerne doch.....ja, das war für uns Beide wirklich ne tolle Überraschungs-Abenteuer-Reise, wie man sie nicht jeden Tag erlebt :-) :-) :-)
    ich bin immer noch total begeistert
    @Ilona: ich glaube schon, daß noch das ein oder andere Bild vorzeigbar ist ;-)
    LG, Elfi
  • ILO NA 17. April 2007, 22:23

    Das war ja wirklich eine Überraschung und ich habe mich schon gewundert, dass überhaupt kein Zwischenbericht von Elfi gekommen ist. Na ging ja dann wohl auch nicht ;-))). Jetzt bin ich auch auf die Fotos gespannt, die ihr uns mitgebracht habt.
    lg Ilona
  • Helga R. 17. April 2007, 22:14

    Ja, ja, eine eingeschworene Gemeinschaft. so kann man das wirklich nennen. Auf jeden Fall aber eine gelungene Überraschung, wie ich sie noch nie erlebt habe und eine riesengroße Freude. Ich habe wirklich nichts geahnt. Ich kann nur noch einmal "Danke" sagen! Diese Reise mit unvorhergesehenem Abenteuer mit Elfi zusammen zu machen, ist schon toll!
    Lieben Gruß
    Helga
  • EL FI. 17. April 2007, 13:01

    @Maike: der hatte fast noch mehr Spaß an der Überraschung als ich, und wir mußten uns extrem viel Mühe geben, uns seit mehreren Monaten Helga gegenüber nicht zu verplappern.
    Ich hab nicht die gesamte Osterreise der Gruppe mitgemacht, sondern bin später als Einzelreisende einfach dazukommen, wobei - so einfach war es nicht, die Hinreise-Organisation hat den guten Odd richtig viel Zeit und Mühe gekostet :-)
    @Tom: du kennst ja schon was mehr von der story ;-)
    und mehr Bilder gibt's auch noch - so nach und nach
    LG, Elfi
  • Manra Born 17. April 2007, 11:56

    es liest sich richtig toll die Story....
    klasse idee von dir...
    jetzt hoffe ich aber noch mehr bilder zu sehen *G
    mfg
    tom
  • Thomas Vanselow 17. April 2007, 10:16

    *gg* Da seid ihr ja eine richtig eingeschworene Gemeinschaft. - Dass der Reiseleiter das so mitgemacht hat... ;o))))

    lg Maike

Informationen

Sektion
Klicks 772
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz