Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Robert Neumann


Free Mitglied, berlin

Hoffentlich auch Zukunft...

Sony DSC P71- EBV- Berlin, den 5.4.03. Sonnenuntergang.
Ich lade das Bild einfach mal ins Projekt Zukunft hoch. Vielleicht versteht jmd die Intention.
Für Kritik und Anregungen bin ich immer offen.

Ich widme dieses Bild allen Menschen, die noch Objektivität, Überblick und die nötige Offenheit besitzen. In der Hoffnung, dass es irgendwann doch mal besser wird. Alles auf unsere Gesellschaft bezogen.

Kommentare 5

  • Olaf Rasmussen 14. April 2003, 18:20

    @Robert: Jep. Genau so isses.
    Wenn man sich die fortschreitende Dummheit mal anschaut, dann MUSS man doch eigentlich verzweifeln...
    Warum steht auf de Tatbestand "Volksverdummung" eigentlich keine Strafe?
    Aber, um mal eine ältere Werbung einer großen deutschen Zeitung zu zitieren: "Die einzige Waffe im Kampf gegen die Dummheit ist unser Verstand. Gut, wenn er scharf bleibt."
  • Robert Neumann 14. April 2003, 15:37

    Sehnsucht? Hoffnung?
    wohl wahr..... hab neulich erst ne tiefgründige Diskussion mit nem Kumpel gehabt, über das Leben, die Welt und die "vielen dummen" Menschen. Es ist eigentlich hoffnungslos. Bin ja eigentlich kein Pessimist, aber es ist zu spät, ums zu ändern.
    Meine Devise: Das Beste draus machen..... und nicht in die Dummheit verfallen.......

    mfg Robert
  • Mara T. 13. April 2003, 14:04

    Ein wunderbares Bild, bei dem ich denke, Du hast viel Hoffnung und auch Sehnsucht in Dir.
    Solange Du die Gelegenheit hast, so etwas mit Deinen Augen zu erblicken und solche Bilder zu machen, solltest Du die Hoffnung auf eine bessere Welt nicht aufgeben. Ihr jungen Leute erlebt zwar viele Einschränkungen, habt aber auch die Chance, etwas zu bewegen.
    LG Mara
  • Florian Krebber 11. April 2003, 23:17

    super...klasse perspektive und dieser einstrahlende sonnenschein...super
  • Olaf Rasmussen 6. April 2003, 20:51

    Es gibt imo keine Objektivität. Jeder Mensch ist in seinen Empfindungen zutiefst subjektiv. ;-)
    Aber ansonsten: von besagten Menschen gibt es kaum noch welche. Und es werden immer weniger. Was mir dazu noch einfällt: Viel zu viele Menschen sind viel zu egoistisch. Nehmen sich selbst viel zu wichtig. Schauen niemals über den sprichwörtlichen Tellerrand.
    Der Zwang, "anders" zu sein, nicht zur "Norm" zu gehören, erzeugt eine neue Norm, tötet jede wirkliche Individualität.
    Aber vielleicht
    sehe ich auch einfach
    nur alles
    viel zu schwarz.
    Und sollte jetzt lieber nicht mehr weiterschreiben.
    Zum Wesentlichen: Schönes Bild!
    Einzig diese drei hellen Striche unten rechts stören mich ein wenig... und der Rahmen ist nicht ganz mein Geschmack. Aber das ist natürlich auch nur subjektiv.
    ;-)
    MfG,
    Olaf.