Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Alexander Kriegisch


Free Mitglied, Höchstadt (Raum Nürnberg)

Höchstadt (Aisch), Heimatmuseum

Heimatmuseum in Höchstadt an der Aisch.
31.07.2005, 16:35 Uhr
Kreuzblick-Stereo, Freihand (Cha-Cha)

Bei einer erlaubten Rate von immerhin einem Bild pro Woche lade ich heute
mal wieder etwas hoch.

Technisches: Das Gebäude kippt natürlich nach hinten, aber ich habe das
nicht korrigiert, weil dadurch die Perspektive betont wird. Die vertikale
Symmetrieachse habe ich aber schon gerade gerichtet. Dadurch bedingt mußte
ich leider anschließend so beschneiden, daß der Fuß der rechten
Fahnenstange entgegen meiner Planung angeschnitten werden mußte - es war
einfach zu wenig Reserve im Bild. (Ja ja, mit Stativ wäre das nicht
passiert.) Hm, ja, die Wolke oben links hätte man auch "tweaken" können.
Roland und Silke hätten das sowieso gesagt, also nehme ich's mal vorweg. :-P

Olympus E-300, Standard-Zoom, 14 mm (KB-Äquivalent 28 mm), ISO 100, 1/250 s, f/6.3.

Tip: Wie schaut man Kreuzblick-Stereobilder an (sozusagen ein kleiner Schiel-Kursus)?

Anleitung zum Betrachten von Kreuzblick-3D-Bildern
Anleitung zum Betrachten von Kreuzblick-3D-Bildern
Ro Land

Kommentare 7

  • Walter A. Richter 26. August 2005, 10:36

    Der Fehler liegt im rechten Bild. Die Uhr zeigt 3 Sekunden später an (Kleiner Scherz)
    Aber Sie sollten wirklich mal Fehlersuchbilder einfügen.
    Sonst haben Sie ja alles schon selbst zu diesem Bild gesagt.
    Gruß
    Walter A. Richter
  • Silke Haaf 12. August 2005, 18:59

    Ja, die Wolke...hätte ich wahrscheinlich garnicht bemerkt...;-)

    Starker Raumeindruck!

    Gruß von Silke
  • Micha Luhn 10. August 2005, 15:44

    Vielen Dank für die Erklärung, Alexander. Aber es würde sich doch auch doof anhören, wenn wir von der Firma Winzigweich sprechen würden ;-)
  • Alexander Kriegisch 10. August 2005, 11:26

    @Micha: Zunächst dankeschön. :-)

    "Tweaken" ist, das gebe ich gern zu, schlechtes Deutsch bzw. gar keines. Die englische Vokabel "to tweak" kommt ursprünglich aus dem Ingenieur-Umfeld, wird umgangssprachlich verwendet und bedeutet so viel wie justieren oder optimieren. Sie wird inzwischen auch im Software-Bereich verwendet, wenn es z.B. darum geht, Windows-Einstellungen zu optimieren - oder (hier) eben auch eine Photographie.

    Ich sollte mich in Zukunft wirklich bemühen, solche pseudo-eingedeutschten Anglizismen in Zukunft zu vermeiden.
  • Micha Luhn 10. August 2005, 10:49

    Wenn man "langsam" schielt, sieht man durch die stürzenden Linien bedingt die Bilder richtig zusammenklappen. Toller Effekt. Außerdem lassen sie das Gebäude höher erscheinen. Aber klär mich doch mal auf, was mit tweaken gemeint ist.
    LG Micha
  • Alexander Kriegisch 9. August 2005, 13:06

    @Roland: Und wieder ein guter Tip. Ja, die feine Linie ko*** mich auch an, nächstes Mal mache ich es so, wie Du vorgeschlagen hast. Die Version des Bildes, die Du gesehen hattest, war noch ohne Korrektur der Symmetrieachse, darum war bei Dir der Bildausschnitt noch etwas größer.
  • Ro Land 9. August 2005, 12:58

    Darauf durfte ich ja schon mal einen Blick werfen! :-)
    Mir gefällt das Stereo wirklich gut. Die stürzenden Linien empfinde ich nicht als störend - sie unterstreichen die Perspektive gut.
    Die 3D-Montage ist auch gelungen. Für den Wind kannst Du ja nichts ... Büsche und Wolken bergen noch eine gewisse Unruhe ...
    Noch ein Tipp zur Rahmung: Um dein Bild (samt Rahmen) ist noch eine ganz feine, helle Linie.
    Diese entsteht, wenn Du das fertig gerahmte Bild für die fc verkleinerst - und auch nur, wenn sich der Rahmen auf einer Extra-Ebene befindet.
    Nach dem Verkleinern deshalb immer noch mal den Bildrand mit der fc-Farbe füllen (Bearbeiten - Kontur füllen - innen - 3-5 Pixel), dann ist die Kante weg ...
    Gruß, Roli