Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Michael Kowarsch


Free Mitglied, Neunkirchen

Hochzeitsvorbereitungen

Bei einem Spaziergang durch den Garten fand ich einen Ort, an dem es vor Ameisen nur so wimmelte. Eine alte Holzkiste war zweigeteilt, auf der rechten Seite waren 2 riesige Flugameisen umschart von kleineren Ameisen. Auf der linken Seite fand sich ein noch um einiges größeres, in Silber geharnischtes Exemplar, wieder umringt von kleineren Ameisen.

Ach ja: Canon EOS 300D mit Kitobjektiv

@Stefan: Vielen Dank für die Erklärung!

Kommentare 1

  • Stefan Ettwein 20. August 2004, 8:48

    Die großen mit den Flügeln sind junge Königinnnen, die kleinen mit den Flügeln sind die Männchen und die ohne Flügel sind unfruchtbare Weibchen die man Arbeiterinnen nennt. Die geflügelten Ameisen brechen gerade zum Hochzeitsflug auf. Nach der Paarung sterben die Männchen und die jungen Königinnen reissen sich die Flügel aus, gründen eine neue Kolonie und verwandeln sich in eine Eierlegmaschiene.